Mit ungewöhnlichem Kofferinhalt war ein Bulgare nach Mallorca gereist. | Archiv

8

Die Guardia Civil hat am Freitag am Flughafen von Mallorca einen 44-jährigen bulgarischen Reisenden festgenommen. Der Mann hatte 22 Kilo Viagra im Gepäck. Die Beamten vermuten, dass er Teil eines Schmugglernetzwerkes für Medikamente ist.

Der Mann leugnete, dass er die Potenzmittel auf dem Schwarzmarkt verkauften wollte. Er war den Beamten aufgefallen, da er seinen Koffer seltsam getragen hatte.

Ähnliche Nachrichten

Nun wird ermittelt, ob der Passagier teil eines international agierenden Netzwerkes ist und ob es sich bei den sichergestellten Medikamenten, um echtes Viagra handelt. Der Mann wird in den nächsten Tagen dem Haftrichter vorgeführt. (cls)