Guardia Civil erwischt viele zu laute Motorräder im Gebirge

| Escorca, Mallorca |
Beamte der Guardia Civil in der Tramuntana.

Beamte der Guardia Civil in der Tramuntana.

Foto: Ultima Hora

Beamte der Guardia Civil haben sich in den vergangenen Wochen darauf konzentriert, in der Serra de Tramuntana auf Mallorca Jagd auf zu laute und zu sehr durch Abgase die Umwelt belastende Motorräder zu machen. Es habe derer 310 vor allem an der Ma-10 gegeben, hieß es am Mittwoch in einer Pressemitteilung. 119 Fälle seien zur Anzeige gebracht worden, die meisten davon, nämlich 69, wegen zu lauter Motoren.

Die Touren vor allem von Motorradfahrergruppen durch die Tramuntana haben in den vergangenen Jahren zu einem wachsenden Unmut bei Menschen geführt, die die Ruhe in dieser Gegend schätzen gelernt hatten.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Metti / Vor 4 Tage

diese Kontrollen gibs in Deutschland auch, also nicht nur nen Mallorca Fenomen von den "bösen" Einheimischen. In Deutschland wird man dahingehend auch oft fündig...

Majorcus / Vor 4 Tage

Einziehen und verschrotten - dann haben Mensch & Umwelt Ruhe!

Uschi / Vor 5 Tage

Laute Motorräder gibt es nicht nur im Gebirge, auch in der Kleinstadt. Ob Motorrad oder Mopet. Die Hauptsache ist , es macht Lärm ohne Schalldämpfer und die Polizei tut wenig dagegen !