Gericht spricht mutmaßlichen Graffiti-Sprüher frei

| Palma, Mallorca |
Blick auf die verunstaltete Stelle der Stadtmauer.

Blick auf die verunstaltete Stelle der Stadtmauer.

Foto: Ultima Hora

Eine Richterin in Palma de Mallorca hat einen jungen Mann freigesprochen, der Graffitis an einen Teil der historischen Stadtmauer in der Nähe des Hotels Es Princep gesprüht haben soll. Dem Angeklagten konnte die Tat nach Medienmeldungen vom Sonntag nicht nachgewiesen werden, außerdem hatte er sie bestritten.

Es ging um eine Schmiererei aus dem Jahr 2016. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Strafe von 5400 Euro verlangt.

Graffiti-Schmiereien sind in den vergangenen Jahren zunehmend ein Problem vor allem in Palma geworden. Selbst vor Kulturdenkmälern wie den Sphinx-Figuren am Boulevard Borne machen die Täter nicht halt.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.