Yacht soll Seegras vor Mallorca zerstört haben

| Portocolom, Mallorca | | Kommentieren
Posidonia-Wiese vor Mallorcas Nachbarinsel Formentera.

Posidonia-Wiese vor Mallorcas Nachbarinsel Formentera.

Foto: Ultima Hora / Archiv

Umweltschützer der Plattform "Salvem Portocolom" auf Mallorca haben per Video ein mutmaßlich irreguläres Manöver dokumentiert.

Der Skipper eines 10-Meter-Seglers wird beschuldigt, am 16. Mai unerlaubt Anker geworfen und dabei eine Seegraswiese in Mitleidenschaft gezogen zu haben. Die Rede ist von einer Länge von etwa 20 Metern, auf der ökologisch wertvolle Pflanzen der Gattung Posidonia Oceanica zerstört wurden.

Die Umweltschützer fordern mehr Kontrollen von der Balearen-Regierung, damit die mit Bojen markierten Schutzzonen künftig besser respektiert werden.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Nadine / Vor über 2 Jahren

@Thomas. Ihr Kommentar ist echt über. Das Seegras ist wichtig für die Tiere und das Ökosystem.

Thomas Berthold / Vor über 2 Jahren

Oh mein Gott. Sofort 20 Jahre Steinbruch bei Wasser und Brot. Dazu 100 Jahre Einreiseverbot in alle Länder der Erde.