Hausbesetzer attackieren Mitarbeiter von E-Werk

| Palma, Mallorca |
Hier wurden die Gesa-Mitarbeiter eingesperrt.

Hier wurden die Gesa-Mitarbeiter eingesperrt.

Foto: Ultima Hora

Erneuter schwerer Zwischenfall mit Hausbesetzern in Palma de Mallorca: Einige Personen, die an Ostern in eine Wohnung in der Henri-Dunant-Straße im Viertel Son Oliva eingedrungen waren, haben kürzlich laut einem Bericht der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora Mitarbeiter des Stromversorgers Gesa angegriffen, die ihnen die Elektrizität abstellen wollten.

Einer der "Okupas" trat am Donnerstag nackt vor die Tür und schloss die Männer in einem Raum mit den Stromzählern ein. Unter Einwirkung von Gewalt nahm er einem das Handy weg. Ein Nachbar befreite die Gesa-Mitarbeiter, die Anzeige erstatteten.

Es wird vermutet, dass es sich um Mitglieder einer Bande handelt, die Wohnungen gezielt besetzen, um den Besitzern Geld gegen das erneute Verlassen der Immobilie abzupressen.

Zuletzt hatte der Fall einer 76-jährigen Frau Aufsehen erregt, die nach einem Kurzurlaub in Madrid ihr Haus im Vorort Son Sardina besetzt vorfand.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

kai / Vor 24 Tage

@ Thomas, sollte es sich bei mir mal jemand im Haus bequem machen, dann wird sich Dein Wunsch definitiv erfüllen -)) wobei Grün und Blau vermutlich heillos untertrieben wäre... Du hast Recht, es wird viel zu wenig unternommen um dieser Plage endlich ein Ende zu bereiten, ein antiquiertes Gesetz hinter dem sich Polizei und Justiz nur zu gerne versteckt!

Thomas Berthold / Vor 28 Tage

Ich würde zu gerne mal folgende Schlagzeile Lesen. Hausbesitzer schlägt Hausbesetzer Grün und Blau.

Uschi / Vor 28 Tage

Nicht mal bei Körperverletzung kommt die Polizei. Da kann man nur mit dem Kopf schütteln, wie die Gesetze hier sind.

Frank / Vor 28 Tage

Was muss noch alles passieren, die können sich alles erlauben, wird Zeit das eine Lösung gefunden wird, jedoch sehe ich da schwarz.