Hausbesetzer kehrt nach Freilassung ins selbe Haus zurück

| | Palma |
Erst am Freitag war der Hausbesetzer festgenommen worden.

Erst am Freitag war der Hausbesetzer festgenommen worden.

Foto: A. Sepúlveda

Kaum auf freien Fuß gesetzt, ist der Hausbesetzer, der in Palma wegen tätlichen Angriffs auf einen Endesa-Mitarbeiter festgenommen worden war, am Samstag wieder in dasselbe Gebäude in der Calle Henri Dunant zurückgekehrt. Das Gericht hatte ihm verboten, das Haus im Stadtviertel Son Oliva erneut zu betreten.

Der Mann hatte in der vergangenen Woche einen Mitarbeiter der Stadtwerke angegriffen, weil er ihm den Strom abstellen wollte und ihn im Stromzählerraum eingesperrt.

Als die Hausbewohner ihn am Samstag erneut erblickten, alarmierten sie die Polizei und forderten ihn auf, das Haus zu verlassen. Der Hausbesetzer, der in Begleitung seines Vaters erschienen war, behauptete, nur einige persönliche Gegenstände, darunter angeblich einige Goldstücke, abholen zu wollen. Dies sei ihm vom Richter erlaubt worden. Ein entsprechendes Dokument konnte er nach Aussage der Nachbarn nicht vorlegen, außerdem habe er sich aggressiv verhalten. So soll er gedroht haben, die Eingangstür zu zerstören, falls man ihm den Zutritt ins Haus verweigerte.

Die eintreffenden Beamten verlangten von ihm, einen Ausweis zu sehen. Der Mann weigerte sich und wurde schließlich wegen Widerstands gegen die Polizei festgenommen. Am Samstag wurde er erneut einem Richter vorgeführt.

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Nicola / Hace 6 months

Schön! Wenn alle Hausbesetzer so doof wären, hätte sich das Problem bald von selbst gelöst.