Hütchenspieler an der Playa de Palma. | Ultima Hora

27

Eine Richterin in Palma de Mallorca hält das Hütchenspiel nicht für eine Straftat. 31 Angeklagte, von denen einige bei einer Polizeiaktion an der Playa de Palma auf Mallorca vor Wochen sogar festgenommen worden waren, müssen von Justiz-Seite nichts mehr befürchten. Aus der Begründung für die Einstellung des Verfahrens zitierte am Dienstag die MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora".

Es heißt darin unter anderem, dass nicht genügend betrogen werde, um von einer Straftat sprechen zu können. Außerdem würden Passanten ja nicht zum Mitspielen gezwungen, sondern machten freiwillig mit.

Bei der Lokalpolizei von Palma wurde die Nachricht mit Überraschung zur Kenntnis genommen. Es lohne sich jetzt, die Uniform an den Nagel zu hängen und mit Hütchen zu spielen, zitierte "Ultima Hora" aus Ermittlerkreisen.

Die Polizeiaktion gegen Hütchenspieler an der Playa de Palma hatte vor einem Monat stattgefunden.