Mallorca-Richterin hält Hütchenspiel nicht für Straftat

| Palma, Mallorca |
Hütchenspieler an der Playa de Palma.

Hütchenspieler an der Playa de Palma.

Foto: Ultima Hora

Eine Richterin in Palma de Mallorca hält das Hütchenspiel nicht für eine Straftat. 31 Angeklagte, von denen einige bei einer Polizeiaktion an der Playa de Palma auf Mallorca vor Wochen sogar festgenommen worden waren, müssen von Justiz-Seite nichts mehr befürchten. Aus der Begründung für die Einstellung des Verfahrens zitierte am Dienstag die MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora".

Es heißt darin unter anderem, dass nicht genügend betrogen werde, um von einer Straftat sprechen zu können. Außerdem würden Passanten ja nicht zum Mitspielen gezwungen, sondern machten freiwillig mit.

Bei der Lokalpolizei von Palma wurde die Nachricht mit Überraschung zur Kenntnis genommen. Es lohne sich jetzt, die Uniform an den Nagel zu hängen und mit Hütchen zu spielen, zitierte "Ultima Hora" aus Ermittlerkreisen.

Die Polizeiaktion gegen Hütchenspieler an der Playa de Palma hatte vor einem Monat stattgefunden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 7 Tage

Vielleicht auch eine Chance für die "Polizei", sich in Zuunft intensiver um "fliegende Händler" bzw. straffällige Käufer zu kümmern?

Majorcus / Vor 7 Tage

Vielleicht auch eine Chance für die "Polizei", sich in Zuunft intensiver um "fliegende Händler" bzw. straffällige Käufer zu kümmern?

Hajo Hajo / Vor 7 Tage

Mir ist klar, warum sie so urteilt. Denn wie kann man den Hütchenspielern denn inflagranti Betrug nachweisen? Das kann nur ein Kollege aus der gleichen Zunft der genau sieht, wann betrogen wird. Vielleicht findet sich einer der für die Polizei arbeitet?

Denkansatz, wenn man das Spiel unter Glücksspiel einordnet, das ja genehmigungspflichtig ist, hätten die Ordnungskräfte die Handhabe das Problem auf diese Weise zu lösen. Sollte man den Behörden doch mal nahe bringen.

PS / Vor 8 Tage

Glückwunsch an die Richterin - Sie handelt offensichtlich ganz im Sinne der links-grünen Politiker. Da passt der Artikel von heute in der FAZ (hier der Linke) https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/touristenflaute-weniger-deutsche-fliegen-nach-mallorca-16232925.html - Erst wenn wieder die Insel von Arbeitslosen überfüllt ist werden solche Personen wach. Mallorca ist auf einem "guten Weg" dorthin.....

Carmen / Vor 8 Tage

Vielleicht geht die Richterin selbst gerne an die PdP Hütchen spielen?

frank / Vor 8 Tage

Kann man eigentlich diese Richterin " IM NAMEN DES VOLKES " absetzen ?

Theo / Vor 8 Tage

Für annen nerede:

https://www.youtube.com/watch?v=ECXiAtfhrQs

Majorcus / Vor 8 Tage

Abzuwarten, ob hier nicht bald ganz andere Personen hart zugreifen ...

Metti / Vor 9 Tage

Offensichtlich gibs genug Nachfrage beim Hüdchenspiel. Oder anders ausgedrückt: es gibt genug Deppen die da meinen, sie könnten jemals dabei gewinnen. Die Hüdchenspieler loszuwerden, könnte so einfach sein: nicht spielen. Wie auch bei den ganzen anderen Kram. Aber offensichtlich gibt es genug Nachfrage, wie übrigens in jeder deutschen Großstadt auch genügend Hüdchenspieler zu finden sind. Oder geht mal in D. aufm großen Flohmarkt...da finded man auch Stände mit zweifelhafter Ware...also nichts ungewöhnliches...da auch in D.land genügend Nachfrage nach solchen Dingen....von daher schiebt bitte nicht immer D.land als DAS prachtvolle Land vor...das hat genauso negative Seiten.....also bitte mal aufm Teppich bleiben...

Yasmin Brodtmann / Vor 9 Tage

Super Idee. Jetzt werde ich auch Hütchenspielerin.