Notaufnahme des Uni-Klinikums auf Mallorca. | UH / Symbolfoto

1

Ein 19-jähriger deutscher Tourist ist in der Nacht auf Sonntag auf Mallorcas Flughafenautobahn angefahren worden.

Der Unfall ereignete sich gegen Mitternacht auf Höhe von Kilometer 7,3 bei der Ausfahrt 6 (Cala Estància). Der junge Mann war mit einer Gruppe unterwegs, die nach einer Feier offenbar zu Fuß auf direktem Weg den Flughafen erreichen wollte. Er wurde von einem Ford Kuga erfasst, blieb schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen und wurde ins Uni-Klinikum Son Espases eingeliefert. Ein Alko-Test beim Fahrer fiel negativ aus.

Ähnliche Nachrichten

Zunächst hatte der Rettungsdienst 061 von einem verletzten Briten gesprochen. Inzwischen hat die Guardia Civil jedoch richtig gestellt, dass es sich um einen Deutschen handelt.