Chiringuito an der Cala Torta endgültig geschlossen

| Artà, Mallorca | | Kommentieren
Illegale Strandbude an der Cala Torta auf Mallorca.

Illegale Strandbude an der Cala Torta auf Mallorca.

Foto: Ultima Hora

Der umstrittene Strandkiosk an der Cala Torta im Nordosten Mallorcas hat seinen Betrieb endgültig eingestellt. Noch in diesem Sommer soll der Abriss folgen.

Wie die Tageszeitung Ultima Hora berichtet, hat die Pächterfamilie aus Artà eine entsprechende gerichtliche Anordnung erhalten und ist dieser auch nachgekommen. Die Betreiber hatten seit 36 Jahren einen Vertrag mit dem eigentlichen Strandkonzessionär. Allerdings war die Lizenz bereits am 29. Juli 2018 ausgelaufen.

Die Gemeinde Artà bemüht sich ihrerseits um eine neue Genehmigung der Küstenschutzbehörde und will an der Cala Torta in Zukunft ein umweltfreundliches neues Chiringuito errichten.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

wala / Vor über 2 Jahren

Die Betreiber hatten seit 36 Jahren einen Vertrag mit dem eigentlichen Strandkonzessionär. Allerdings war die Lizenz bereits am 29. Juli 2018 ausgelaufen.

Was verstehen denn die "Verantwortlichen" unter umweltfreundliches neues errichten? Container hinstellen? Was sind das für Leute, die eine 36 Jahre andauernde Existenz vernichten können??

Jo Steiner / Vor über 2 Jahren

Es ist jammerschade, dass sich Öko-Terroristen durchsetzen

Bolte / Vor über 2 Jahren

Da wird eine Existenz zerstört. Und an der Cala Romantica stehen in diesem Jahr 2 blaue Container am Strand/ im Flussbett. Verkehrte Welt.