1

Palmas Hafen beherbergt seit Samstagabend eine königliche Yacht. Die Segelyacht "Norge" gehört dem norwegischen Monarchen und bleibt bis Mitte August in Porto Pí. König Harald V. schipperte damit nach Mallorca, wo er Ende Juli an der "Copa del Rey" teilnehmen wird.

Das Boot in klassischem Look wurde 1937 von Camper und Nicholsons in den USA für den britischen Luftfahrtingenieur und Industriellen Thomas Sopwith gebaut. Während des Zweiten Weltkriegs stand es unter dem Befehl der Royal Navy.

Nach dem Krieg wurde in Norwegen landesweit Geld gesammelt, um das Schiff dem populären König Haakon schenken zu können. Seitdem ist die "Norge" ein Symbol der skandinavischen Monarchie. Seit Jahren schon bringt sie auch das Segelschiff "Fram" nach Mallorca, mit dem der König an der "Copa del Rey" teilnimmt.

Im Club de Mar legte am Wochenende ein weiteres exklusives Boot an. Die Superyacht "Alfa Nero" gehört dem russischen Magnaten Andrey G. Guryev und wurde auch schon von Bill Gates als Urlaubsyacht benutzt.

Ähnliche Nachrichten

Das 2007 gebaute Schiff ist 82 Meter lang und hat Platz für zwölf Passagiere und 26 Besatzungsmitglieder. Die "Alfa Nero" kann übrigens für 840.000 Euro pro Woche gemietet werden.