Die Übernachtungssteuer wird in den Hotels erhoben. | Archiv

6

Die Präsidentin der Hoteliersvereinigung der Playa de Palma, Isabel Vidal, hat den Bürgermeister von Palma, José Hila, gebeten, dass mindestens 50 Prozent der Übernachtungssteuer, die an der Playa de Palma eingenommen werden, auch dorthin wieder zurückfließen.

Vidal und Hila trafen sich am Montag an der Strandzone auf Mallorca. Vidal fordert, dass neue Parkplätze in dem Gebiet entstehen, die Promenade verschönert und die Sportanlagen umgestaltet werden.

Ähnliche Nachrichten

Der Bürgermeister entgegnete, er werde sich dafür einsetzen, dass an der Playa de Palma investiert wird. 40.000 Hotelbetten gibt es in der beliebten Urlauberzone. (cls)