Das Wasserfahrzeug lokalisiert und filmt inselfremde Algen. | Imedea

0

Die Balearen-Universität und das Institut Mediterrani d'Estudis Avançats (Imedea) haben ein Wasserfahrzeug konstruiert, mit dem sich invasive Algenarten nachweisen lassen. Die Erfindung schaffte es bis ins Finale des "Con X Tech Prize", einem internationalen Wettbewerb im Bereich Umwelttechnologie.

Das gelbe Gefährt ist modular aufgebaut und kostengünstig. Es lokalisiert und filmt das Vorkommen der Alge "Halimeda incrassata", die ursprünglich in tropischen Meeren beheimatet ist. Sie siedelt sich auf sandigen Böden an und verändert den Lebensraum heimischer Arten.

Ähnliche Nachrichten

Für ihre Erfindung erhielten die Forscher eine Prämie von 3500 US-Dollar. Damit wollen sie nun einen Prototyp entwickeln. (mais)