Blick in eine Stierkampfarena. | Ultima Hora

10

Auf Mallorca steigt knapp zwei Wochen vor den ersten Stierkämpfen seit fast zwei Jahren die Spannung. Ab Montag, 29. Juli, können vor der Arena "Coliseo Balear" nach Medienberichten wieder Eintrittskarten erstanden werden. Am 9. August werden dort die Toreros Morante de la Puebla, Julián López "El Juli" und José María Manzanares antreten. Die Stiere, die dort sterben müssen, gehören dem Zuchtbetrieb Juan Pedro Domecq. Es wird erwartet, dass etliche Tierschützer vor dem Kampf vor dem "Coliseo" auftauchen.

Im vergangenen Jahr waren die Stierkämpfe in Palma abgesagt worden.

Hintergrund dafür war die Änderung des Tierschutzgesetzes auf den Balearen, die die Linksregierung 2017 beschlossen hatte. Diese sah vor, dass Stiere bei den Kämpfen weder verletzt noch getötet werden dürfen. Diese Regelung ist obsolet, weil das spanische Verfassungsgericht diese Vorgaben wieder aufhob. Es entschied nach einer Klage der ehemaligen konservativen Regierung in Spanien.

Ähnliche Nachrichten

Stierkämpfe sind seit jeher eher unpopulär auf den Balearen. Sie gerieten anders als etwa in Andalusien in den vergangenen Jahren immer mehr ins Hintertreffen.