Junger Mann soll Urlauberin in Magaluf vergewaltigt haben

| | Magaluf, Mallorca |
An der Punta Ballena in Magaluf kommt es immer wieder zu Problemen mit betrunkenen Jugendlichen.

An der Punta Ballena in Magaluf kommt es immer wieder zu Problemen mit betrunkenen Jugendlichen.

Foto: Archiv

Die Polizei hat in Magaluf um Südwesten von Mallorca einen jungen Mann festgenommen. Dem Franzosen wird vorgeworfen, eine britische Urlauberin vergewaltigt zu haben. Er kam wegen eines vermeintlichen Sexualdeliktes in U-Haft, derzeit werten die Beamten der Polizei die Daten seines Mobiltelefons aus.

Wie "Ultima Hora" berichtet, sei der Franzose in dem selben Hotel untergebracht gewesen wie die Britin. Ihre Freundeskreise hätten sich dort kennengelernt und gemeinsam den Geburtstag einer weiteren Jugendlichen gefeiert.

Anschließend, so die Version des vermeintlichen Opfers, sei man zu zweit zum Strand gegangen, wo es zum Sex gekommen sei. Der junge Mann jedoch habe sein Handy gezückt und die Szene gefilmt, um das Material anschließend in dem sozialen Netzwerk Snapchat hochzuladen.

Als sie den jungen Mann daraufhin bat, von ihr abzulassen, habe er sie vergewaltigt. Auch habe er gedroht, sie ansonsten im Meer "zu ertränken". Die Britin erstattete daraufhin Anzeige bei der Guardia Civil. Sie wurde in eine Klinik gebracht und dort rechtsmedizinisch untersucht. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.