Playa-de-Palma-Urlauber urinieren in Privatgärten

| Palma, Mallorca |
Die Playa de Palma ist rappelvoll.

Die Playa de Palma ist rappelvoll.

Foto: Ultima Hora

Anwohner des deutschen Urlauberdorados Playa de Palma auf Mallorca beschweren sich dieser Tage zunehmend über Urlauber, die völlig aus der Rolle fallen. Laut der MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" kam es in den vergangenen Tagen vermehrt zu Vandalismus.

So wurden beispielsweise Rückspiegel von Autos zerstört und Gärten von Privateigentümern verbotenerweise zum Zwecke des Urinierens betreten. Dort übergaben sich auch viele dieser Urlauber. Außerdem kommt es dort immer wieder zu Schlägereien.

an der playa de palma halten sich im Moment so viele touristen wie nie im Sommer auf. Die Zustände dort werden von vielen Spaniern und auch Deutschen heftig kritisiert. Die polizei schreitet zwar immer mal wieder ein, doch geht bisweilen nicht mit áußerster Härte gegen die ungeliebten Sauftouristen vor.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Kackmolch / Vor 1 Monat

@ Hajo Hajo . Die Sache ist etwas komplexer , ein teurer Lösungsansätze ist mir bekannt : Unten am Hafen , an der Camy de Escullera , nahe der Bushaltestelle Mol Vell steht (stand ?, ) ein blauer Toilettencontainer , der bestimmt nicht billig war . Irgend ein Artist muss versucht haben , auf der selbstreinigenden Toilettenbrille stehend in die Kloschüssel zu k...n . Das ging daneben , ein Bild davon liegt vor und es wurde seinerzeit auch in einem der Mallorca-Foren veröffentlicht und diskutiert . Techniker wissen , dass derartige Toilettenhäuschen nur bis zu einem gewissen Grad bezüglich der Selbstreinigung optimierbar sind . Böswillig hinterlassene Verschmutzungen müssen manuell entfernt werden . Mehrere Personen wären nötig , um einige aufgestellte Toilettenstationen reihum im engen Takt zu kontrollieren und ggf. zu reinigen . Vorgeschlagen wurde dafür seinerzeit die Schaffung neuer städtischer Planstellen für den Ausbildungsberuf "Diplom-Fäkalwirt" . Das war ein guter Witz , aber keinesfalls ein dummer .

Hajo Hajo / Vor 1 Monat

Es ist die Folge des seit Jahren nicht gelösten Problemes fehlender Toiletten. Nur für die Behinderten sind welche auf der Play aufgestellt. Es wäre auch genug Platz da, um feste WC-Häuschen zu bauen und mit selbstätiger Reinigung aus zu statten. Die sind z.B. in Frankreich überall zu finden und an den Parplätzen der Autobahnen in DE. Also passiert, was passieren soll, wenn man sich dazu nicht entschließt. Selbst Schuld.

wolfgang / Vor 1 Monat

warum sollen die bestraft werden,,,? Warum werden die nicht bestraft die millionen menschen im urin baden lassen?

Majorcus / Vor 1 Monat

@Hein Blöd: das ist eine gute Idee, Alternativen für ein unausweichliches Problem zu schaffen - da kann sich die ohnehin spärliche Polizei auf Wichtigeres konzentrieren!

Hein Blöd / Vor 1 Monat

Bei etlichen Besuchen in Amsterdam sind mir die vielen mobilen , öffentlichen Stehurinale aufgefallen , die bedarfsweise aufgestellt werden . Man verrichtet dort mit dem Rücken direkt zum Flanierpublikum . Das ist für uns etwas gewöhnungsbedürftig . Es ist aber sicher immer noch erträglicher , als wenn die Grachten herhalten müssten . Technisch besonders interessante Ausführungen bestehen aus rostfreiem Edelstahl , haben aussen herrum drei Urinierstationen und sind bis zur Bodengleiche versenkbar .

Majorcus / Vor 1 Monat

Wie auf jedem großen Volksfest: die Leute leben davon und es gibt einige unappetitliche Vorfälle ... - Tradition.

Rafa M. / Vor 1 Monat

Wer beim " Wildpinkeln" erwischt wird, 1000 Euro Multa! Direkt zu zahlen! Das hilft diesen Schw......nen!

Malle Toni / Vor 1 Monat

Wenn die spanischen Ordnungshüter nicht mit größter Härte vorgehen dann sind Sie selbst schuld dass sich daran nichts ändert außerdem weiß jeder halbwegs intelligente Mensch das Urin ein ganz schlechter Dünger ist