Sepia-Fang vor Mallorca fällt gering aus

| | Mallorca |
Sepia erfreut sich großer Beliebtheit.

Sepia erfreut sich großer Beliebtheit.

Foto: Archiv

Die Fischer auf Mallorca sind besorgt. In diesem Jahr fällt die Fangmenge von Sepia deutlich geringer aus als in den Vorjahren. Lediglich die Hälfte des Fangs von 2018 gingen bisher ins Netz, nämlich 20,5 Tonnen der Tintenfische.

Unklar ist, warum die Bestände so gering sind. Der Fischereiverband vermutet, dass es am Klimawandel liegen könnte oder weil Sepia mehr Fressfeinde bekomme habe. Die Tiere werden rund um Mallorca das ganze Jahr über gefangen.

Zufrieden sind die Seeleute hingegen mit den Langusten-Erträgen. 2,3 Tonnen mehr als in der Vorjahressaison gingen bis Ende Juli ins Netz. (cls)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Peter / Hace 3 months

Fangt ein, zwei Jahre keine Meeresbewohner und die Populationen werden sich erholen. Nur jedes Jahr Rekordmengen fangen und essen kann nicht gut gehen, das sagt einem schon der gesunde Verstand. Ich melke eine Kuh wenn ich Milch haben möchte, aber wenn ich sie schlachte?