Trockensteinmauer an Lluc- Straße wird wiederhergestellt

| | Lluc, Mallorca |

Arbeiten, nachdem vor einigen Wochen, Teile der Straße Richtung Escorca-Lluc nach einem Unwetter abgerutscht waren.

Foto: Youtube: Ultima Hora

Die Trockensteinmauer entlang der Straße zum Kloster Lluc in den Bergen von Mallorca wird derzeit wieder hergestellt, nachdem sie im Dezember nach starken Regenfällen teilweise abgerutscht war. Acht Experten, die das typische Handwerk des Trockensteinmauerns beherrschen, arbeiten an dem Bau. Sie werden Margers genannt.

Der Originalentwurf stammt von Eusebi Estada aus dem 19. Jahrhundert. Neun Meter hoch und 15 Meter breit war der ursprüngliche Bau, nun gewinnt er noch anderthalb Meter an Höhe und wird um eineinhalb Meter aufgestockt, da die Stelle zum Aussichtspunkt erweitert wird.

Ursprüngliche Steine werden wiederverwendet. Zudem hat der Inselrat bei der Balearen-Universität eine Studie in Auftrag gegen, ob sich die Trockensteinbauweise auch in anderen Teilen Spaniens umsetzen ließen. Die Arbeiten sollen drei Monate dauern und eine halbe Million Euro kosten. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.