Alaró geht offenbar schlampig mit Asbest-Müll um

| |
Säcke mit Zementblöcken voller Asbest in Alaró.

Säcke mit Zementblöcken voller Asbest in Alaró.

Foto: Ultima Hora

Die von vielen Deutschen bewohnte Gemeinde Alaró im Nordwesten von Mallorca geht offenbar nicht sorgsam mit Asbest-Abfällen um. Einwohner monieren laut der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora in sozialen Netzwerken, dass sich das gefährliche Material vor dem Ablageplatz "Punto Verde" stapele. Deswegen würden es Anwohner in Säcken wegbringen, damit es ein Lkw zu einem Spezial-Lagerplatz bringe.

Neben dem "Punto Verde" befindet sich ein Fußballplatz, auf dem tagtäglich auch Kinder trainieren.

Die in Zementblöcken befindlichen Asbestfasern können, wenn sie freigesetzt werden, in der Luft fliegen und, wenn sie eingeatmet werden, schwere Krankheiten auslösen. Asbest wird seit Jahrzehnten in der Bauindustrie verwendet. (it)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.