Das Meer ist unergründlich und unheimlich. | Ultima Hora

24

Die auch Mallorca betreffende Klimakrise wird wohl schlimmer als bislang angenommen. Einer neuen Klimastudie zufolge würde der Meeresspiegel bis ins Jahr 2300 auch dann 20 Zentimeter steigen, wenn sich die Länder der Welt in den ersten 15 Jahren nach dem Pariser Klimaabkommen (also im Zeitraum von 2016 bis 2030) an die vereinbarten Ziele hielten.

Wissenschaftler der Climate Analytics in Berlin und des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung sind sich sicher, dass dies genauso eintritt. Sie veröffentlichten am Montag ihre Ergebnisse im Fachmagazin „Proceedings of the National Academy of Sciences“.

„Um den langfristigen Anstieg des Meeresspiegels zu begrenzen, ist es entscheidend, dass bei den Klimaplänen der Länder nachgebessert wird und die Anstrengungen zur Vermeidung von Emissionen verstärkt werden“, zitieren deutsche Medien Johannes Gütschow vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung. Mit-Autor Carl-Friedrich Schleussner von Climate Analytics fordert, die Regierungen müssten bis 2020 dringend ambitioniertere Klimapläne vorlegen.