Immer mehr Einbürgerungen auf den Balearen

| | Palma, Mallorca |
Immer mehr ausländische Bürger bekommen einen spanischen Pass.

Immer mehr ausländische Bürger bekommen einen spanischen Pass.

Foto: I. G. Ruiz

Die Zahl der ausländischen Residenten auf den Balearen, die sich einbürgern lassen, ist in den vergangenen Monaten deutlich gestiegen. Das geht aus Zahlen das nationalen spanischen Statistikinstituts (INE) hervor. Demnach erhielten 2019 insgesamt 2903 Menschen auf der Inselgruppe einen spanischen Pass – 23,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Allerdings liegen diese Zahlen noch deutlich unter jenen aus dem Jahr 2013, als sich auf Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera 8397 ausländische Residenten einbürgern ließen.

2018 waren es insbesondere Marokkaner, die von der spanischen Ausländerbehörde einen "Pasaporte" ausgestellt bekamen, 347 an der Zahl, danach folgen Bolivianer (294) und Kolumbianer (270). Lateinamerikaner kommen besonders leicht an einen spanischen Pass, da die Behörden wegen der gemeinsamen Sprache und der spanischen Geschichte im Bezug auf Lateinamerika niedrigere Anforderungen an eine mögliche Einbürgerung stellen.

Im gesamtspanischen Schnitt stiegen die Einbürgerungen im vergangenen Jahr um 30 Prozent. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 8 Monaten

@frank: Wissenschaftliche Erkenntnisse zum menschengemachten Klimawandel anerkennen - anderenfalls könnten Zweifel an der Zuverlässigkeit Ihrer Informations-Verarbeitung aufkommen ... @hajohajo: Die EU wird Sie auch als Spanier auf klimafreundlicheren Kurs bringen - alternativ wäre doch Saudi-Arabien für Sie eine tolle Alternative.

Metti / Vor 8 Monaten

Frank: das man hier auf der Insel deutsch spricht, hier seinen deutschen Kreis hat, versucht sein deutsches Kulturgut und Arbeitsweisen an den Mann zu bringen, reicht auf jeden Fall nicht aus. Castellano sollte man können, reicht nicht "una cervesa porfavor". Castellano, was über spanische Politik und Geschichte sollte man wissen..usw..Für viele hier lebende Deutsche nicht erstrebenswert, vor allen Dingen dann, wenn sie vor dem Amt mit deutschem Kennzeichen parken...

Hajo Hajo / Vor 8 Monaten

Auch die Deutschen und Briten werden sich das wohl überlegen müssen. Denn was den Deutschen blüht wenn der Öko-Terror die Kosten der Lebenshaltung weiter hoch treibt und den Briten der Brexit eine Rezession beschert, wäre das nur verständlich. Ich denke nach 17 Jahren auch schon länger daran und muß mal prüfen, wie es mit der sozialen Absicherung ausschaut. Berater haben wir ja genug auf der Insel die sich mit den beiden Systemen gut auskennen und die Vor- und Nachteile darstellen können.

frank / Vor 8 Monaten

Interessantes Thema.Was müßte ich als deutscher erfüllen, um die span.Staatsbürgerschaft zu erhalten ?