T-Shirt-Wetter an Weihnachten auf Mallorca durchaus möglich

| |
Später Dezember-Nachmittag auf Mallorca.

Später Dezember-Nachmittag auf Mallorca.

Foto: Ultima Hora

Wer Weihnachten auf Mallorca verbringen will, braucht womöglich nicht die Heizung einschalten. Nach ersten Prognosen der Wetteragentur Aemet vom Montag bleiben die Tageshöchstwerte bei 20 Grad. Zum Fest hin sollen sie sogar auf 22 Grad steigen.

Auch nachts geht es bis auf Weiteres nur im Gebirge unter die Zehn-Grad-Marke. Einzig ein manchmal stürmischer Wind dürfte das Wettervergnügen auf der Insel etwas trüben, ab und zu könnte es örtlich regnen.

In deutschen Landen wird es an Weihnachten nach ersten Prognosen derweil wohl nass werden. Bei halb so niedrigen Werten wie auf Mallorca und Regen satt dürfte das Feiern dort eher verschnupft ausfallen. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Silke / Vor 1 Monat

@Hajo Hajo: Vielen Dank!

Majorcus / Vor 1 Monat

@HajoHajo: "Das Ende der letzten Eiszeit - Keine Folge von zu viel Kohlendioxid" Quelle: www.weltderphysik.de/gebiet/erde/news/2007/das-ende-der-letzten-eiszeit/

Hajo Hajo / Vor 1 Monat

Einen Klima"Wandel" gibt es nicht sondern nur eine natürliche fortlaufende Warmzeit.

Von mir aus bin ich ein Vollpfosten der nicht jeden ideologischen Krampf glaubt und sich die Frage stellt, WIESO endete eigentlich die Eiszeit und WAS sorgte dafür, das Kilomter dicke Eisschichten und Gletscher etwa im Zeitraum vor 13.000 bis 10,000 Jahren von der Nordhalbkugel verschwanden?

""""Ihr Abschmelzen sorgte dafür, dass der Meeresspiegel um ca. 140 Meter anstieg. Damals gab es keinerlei Einflüsse die wie heute behauptet von Menschen auf das Klima gewirkt hätten.""""

Analysen von in Bohrkernen eigeschlossener Luft und CO2 beweisen das. Mittlerweile existieren tausende Bohrkerne aus dem Eis der Pole und Sedimeten aus Seen in diversen Laboren der Welt, die ständig ausgewertet werden. In ihnen sind auch Pollen und Samen eingeschlossen und sie zeigen auf, welche Flora klimatisch bedingt existierte. Alle die Resultate werden von den Klimafreaks einfach ignoriert.

Logisch ist also der Schluß = es muß eine Warmzeit eingetreten sein, die für das Abschmelzen sorgte und diese entwickelt sich kontinuierlich """ weiter bis heute"""" und wird auch irgend wann ihren Höhepunkt erreicht haben und sich dann wieder umkehren. Niemand kann diese Tatsache aufhalten. Egal was die Aktivisten noch predigen, um den Menschen eine ideologische Gehirnwäsche zu verpassen. In Wahrheit dient alles nur der Geschäftemacherei von Profitjägern.

Majorus / Vor 1 Monat

Die Sonne ist schuld: www.youtube.com/watch?v=iyUwUZOFxgE

Metti / Vor 1 Monat

Leute Leute, noch nicht gehört: Wissenschaftler von der NASA sagen, das die nächste "kleine Eiszeit" kommt, da kaum noch Sonnenflecken zu sichten sind. Auf unseren Planeten bewirkt das in den nächsten Jahren eine kleine Eiszeit. Klimawandel, oder Eiszeit oder beides?? was den nun? Ach ja Eiszeit sieht dann so aus, das wir Winter bekommen, wie sie früher waren...kalt und vieel Schnee.

Don Miguel / Vor 1 Monat

Das hat es in den vergangenen 50 Jahren schon öfters gegeben. Trotzdem schreitet der Klimawandel voran, auch wenn einige Vollpfosten das nicht wahrhaben wollen.

mallorquin / Vor 1 Monat

20 Grad und vielleicht noch mehr zu Weihnachten ? Super !!! Und wenn das mit der Klimaveränderung zu tun hat ?? Noch besser !! Bei den Temperaturen brauchen wir keine Heizung , keinen offenen Kamin . Gut für das Klima . Also , alles hat 2 Seiten . Die Sichtweise ist entscheident . Ich freu mich jedenfalls auf die/meine Insel . Ok , ok . Hat natürlich auch damit zu tun , das ich eeeeendlich wieder bei meinem Schatzi bin .

Hajo Hajo / Vor 1 Monat

Thomas Mallorca liegt nicht weit von der afrikanischen Küste und war immer schon von der Sahara beeinflusst. Wie der rote Staub auf Balkon und Auto beweist. Also auch mal dad Archiv des MM abfragen. Comprende?

Tiffi / Vor 1 Monat

Die Prognosen dieser Agentur Aemet sind in aller Regel falsch. Mehr ist dazu nicht zu sagen.

klaus / Vor 1 Monat

Kann ich bestätigen aus Deutschland kann man sich vom Acker machen Dunkelwetter extrem und Nass . Das ist jetzt schon der dunkelste Dezember 2019