In Port d'Andratx war es schon mehrfach zu Uhrendiebstählen gekommen. | Michel's

7

Wieder ist es auf Mallorca zu einem brutalen Edeluhren-Diebstahl gekommen. Jugendliche bedrohten in Port d'Andratx einen 62-jährigen Briten mit einem Messer und stahlen ihm die 24.000 Euro teure Rolex-Uhr vom Handgelenk. Das berichtet die MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" am Sonntagmorgen auf ihrer Internetseite.

Das Opfer lebt seit 35 Jahren auf der Insel und ging am Samstagabend mit seiner Frau essen. Anschließend verabschiedete sich die Gattin nach Hause, der Brite selbst wollte noch auf einen Drink in eine Bar, wo er viele Bekannte hat. Dort wurde er von zwei jungen Männern in eine Konversation verwickelt.

Zum Tatgeschehen: Als der Mann gegen vier Uhr nach Hause gehen wollte, boten die späteren Täter ihm an, ihn mitzunehmen. Allerdings fuhren sie an einen verlassenen Ort, hielten dem Opfer ein Messer an den Hals. Als sich der Brite zu wehren versuchte, erlitt er stark blutende Schnittwunden. Die jungen Männer (25 bis 30 Jahre) machten sich mit der Rolex aus dem Staub, der Brite rief die Polizei.

Ähnliche Nachrichten

Bis jetzt fehlt von den Räubern jede Spur. Hoffnung macht den Ermittlern die Tatsache, dass eine Überwachungskamera vermutlich Bilder des Tatgeschehens liefern wird. (cze)