Die Polizei rückte in Gewerbegebiet Can Valero aus. | UH

14

Hunderte von Jugendlichen haben sich am Wochenende zu Massenbesäufnissen, Partys und illegalen Straßenrennen getroffen. Da große Diskotheken wegen der Coronakrise nach wie vor geschlossen sind, verlagern sich die Feierlichkeiten auf Fincas, Privatwohnungen und den öffentlichen Raum.

Am Sonntagmorgen amüsierten sich gut 500 Jugendliche in den Gewerbegebieten Son Castelló und Can Valero in Palma. Sicherheitsvorschriften wurden dabei nicht eingehalten. Außerdem fanden dort illegale Straßenrennen statt.

Ähnliche Nachrichten

Die Balearen-Regierung hält unterdessen am Öffnungsverbot für Diskotheken und Clubs mit einem Fassungsvermögen von mehr als 300 Gästen fest. An der Playa de Palma und Magaluf sind auch kleinere Lokale weiterhin geschlossen. Bar- und Diskothekenbesitzer zeigten sich empört. "Wir können den Zugang regeln und auf die Einhaltung von Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen achten", betonte der Eigentümer einer bekannten Diskothek in Palma.