Hier wurde es einfach zu voll: Chiringuito "Oratorio". | Ultima Hora

13

Das in der Nähe des Yachthafens Puerto Portals gelegene Kult-Chiringuito "Oratorio" am gleichnamigen Strand ist am Wochenende von so vielen Menschen besucht worden, dass die Lokalpolizei Calvià auf den Plan gerufen wurde.

Medienberichten zufolge wurden dort 70 anstatt der höchstens erlaubten 60 Gäste angetroffen. Jetzt droht ein Bußgeld von 3000 bis zu 30.000 Euro.

Mit-Betreiber Andreas Korte bestätigte gegenüber MM den Vorfall, sagte aber, dass die 70 Personen nur kurz an dem Ort gewesen seien, weil gerade ein Boot mit zehn Leuten am Ort des Lokals angelegt habe. Es handele sich schließlich um einen teilweise öffentlichen Bereich. Für das Chiringuito selbst habe man eine Eingangskontrolle und halte sich streng an die Corona-Vorgaben.

Das "Oratorio"-Chiringuito befindet sich malerisch an einem steil abfallenden Abhang direkt am Wasser und zieht seit vielen Jahren ein vor allem junges und hippes Publikum an.

(aktualisiert um 12.50 Uhr)