Blick auf die Promenade und den Strand von Cala Millor. | Ultima Hora

8

Die Gemeinde Son Servera geht neue Wege, um die Menge von Besuchern auf ihren Stränden zu kontrollieren. Nach offiziellen Angaben setzt die Lokalpolizei jetzt eine Drohne ein. Benutzt wird das Gerät seit dem vergangenen Wochenende.

Sollten zu große Menschenansammlungen entdeckt oder registriert werden, dass Mindestabstände nicht eingehalten werden, liefert die Drohne den Angaben zufolge Bilder in Echtzeit, so dass man schnell eingreifen kann. Damit sollen Ansteckungen mit Corona unterbunden werden.

Ähnliche Nachrichten

Bislang wurden keine Missachtungen der Corona-Regeln festgestellt. Zur Gemeinde Son Servera gehören neben einem großen Teil des Strandes von Cala Millor unter anderem auch die kleineren Strände Port Vell und Es Rajolí.