Neues Sensorensystem zur Strandkontrolle auf Mallorca

| | Mallorca |
So sieht ein Kontroll-Sensor aus.

So sieht ein Kontroll-Sensor aus.

Foto: Balearen-Regierung

Die Regierung von Mallorca und den Nachbarinseln hat am Donnerstag ein Sensorensystem zur Regulierung des Andrangs auf Stränden vorgestellt. Ein Pilotprojekt an der Playa Ciutat Jardí war erfolgreich gewesen.

Das neue System kommt ohne Anbindung ans Stromnetz und ans Internet aus und gilt den Angaben zufolge als ausgereift. Nun können es die Inselräte und die Gemeinden dort installieren, wo sie es für nötig halten.

Hinter der Idee steht die Firma "Ibetec". Die Sensoren werden von einem Zentrum aus gesteuert. Sie beziehen ihre Energie aus Solar-Panelen und übermitteln in einem Abstand von höchstens zwei Minuten Daten zur Auslastung von Stränden.

Ist einer zu voll, wird Alarm geschlagen. Fotos von Strandgästen werden aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes nicht gemacht. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Bazillus / Vor 1 Tag

Hallo , Hajo Hajo ! Keinesfalls will ich IBITEC oder der Balearenuni die Ehre dafür abschneiden , ein (hoffentlich ) zeitgemässes Sensorsystem zur Detektierung von Personenströmen und Analyse von Belegungsdichten einzusetzen . Und das MM wird ja seiner Aufgabe , vielfältige Informationen publikumsnah zu verbreiten , durchaus gerecht . Trotzdem meine ich , dass der Hinweis auf die Fraunhofer'schen Vorleistungen in dieser Sache gut gepasst hätten . Es wird sicher nicht alle MM-Leser interessieren , aber sehr interessant ist es schon , was man im www unter den Suchbegriffen " Fraunhofer , NEST " zum Thema " Personenansammlung auf grossen Flächen " findet . Der Kampf gegen Covid rechtfertigt wohl die Anwendung der derzeit besten , verfügbaren Werkzeuge - gerade für Strände und Flughäfen .

Hajo Hajo / Vor 3 Tage

Bazillus = oben steht "Hinter der Idee steht die Firma "Ibetec". Die Sensoren werden von einem Zentrum aus gesteuert. Sie beziehen ihre Energie aus Solar-Panelen und übermitteln in einem Abstand von höchstens zwei Minuten Daten zur Auslastung von Stränden."

IBETEC-Portada - Govern Illes Balears....www.caib.es › ... › IBETEC......firma un convenio con el ayuntamiento de Santanyi para instalar una estación de telecomunicaciones móviles tetraIB en el edificio municipal casa de .

Mallorucs@ sie könne sich freiwiliige für den Depperl-Job melden und sich den Tag die Sonne auf die Birne Brennen lassen und sich mit renitenten Schweizern und Deutschen herum ärgern. Bezahlt wird nur der Mindestlohn.

Hajo Hajo / Vor 3 Tage

Torrevieja: Baden nach Stundenplan, News von der Costa ...www.costanachrichten.com › Costa Blanca...vor 4 Stunden - Viele weiße Sonnenschirme stehen an einem Strand in Torrevieja. ... Elektronische Zählschranken, ähnlich jenen Steelen an den Eingängen ... Stände des sogenannten Hippie-Marktes am Paseo de la Libertad kontrolliere

Ostseebad Kühlungsborn führt elektronische Kurkarte ein.....www.ostsee-zeitung.de › Mecklenburg › Bad Doberan....19.06.2019 - Kontrolliert wird allerdings meistens am Strand.... Ausgenommen von der Gebühr sind Einheimische. Sie können eine kostenlose Jahres

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident: „Der erste Test auf die ........www.tagesspiegel.de › Reportageseite....09.06.2020 - Der schleswig-holsteinische Regierungschef Daniel Günther spricht im Interview über elektronische Handtücher am Strand und Wattwandern ...

Majorcus / Vor 5 Tage

Überwachung pur - Stasi 4.0 - Strandsteher als Job würden Arbeit schaffen ... ;-) Ob man auf dilletantische Ausführung hoffen kann? Kann man die Streams abonieren?

Bazillus / Vor 5 Tage

Schade , aber auch verständlich , dass MM keine Hinweise auf das Funktionsprinzip gibt . Ich hätte die Vokabeln " Videobild , Bildverarbeitung und Fraunhofer " erwartet .

Majorcus / Vor 5 Tage

Überwachung pur - Stasi 4.0 - Strandsteher als Job würden Arbeit schaffen ... ;-) Ob man auf dilletantische Ausführung hoffen kann? Kann man die Streams abonieren?