Leiche des vor Mallorca verstorbenen Tauchers aus 80 Metern Tiefe geborgen

| | Mallorca |
Beamte der Guardia Civil im Einsatz in Sant Elm.

Beamte der Guardia Civil im Einsatz in Sant Elm.

Foto: Ultima Hora

Nach dem tragischen Tod des Tauchers, Filmers und Fotografen Fernando G. auf dem Meeresgrund sechs Seemeilen vor Sant Elm im Südwesten von Mallorca haben die Hilfskräfte die Leiche geborgen. Ein Spezialistenteam der Guardia Civil holte den Toten am Dienstagnachmittag aus einer Tiefe von 80 Metern.

Der 31-Jährige stammte aus Andratx und galt als der beste Unterwasserfilmer von Mallorca. Er engagierte sich auch bei der Hilfsorganisation Open Arms, die wie auch die balearische Ministerpräsidentin Francina Armengol der Familie ihr Beileid aussprach.

Der schwere Unfall im Meer hatte sich am Sonntag ereignet, ein weiterer Taucher musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Son Espases eingeliefert werden. (it)

AKTUALISIERT UM 18:21 UHR

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Chris / Vor 1 Monat

Die deutsche Rechthaberei macht vor wenig halt. Der „dümmste“ als Gegensatz zum Besten? Der Bursche ist mit 31 Jahren gestorben und er ist vermutlich selten als dümmster der Beste geworden. Sonst hättest Du, trauriges deutsches Etwas, jede Menge Auszeichnungen.

HajO Hajo / Vor 1 Monat

Thomas@ Sie haben recht auch, wenns brutal klingt. Ich habe es auch so in Hurghada bei James & Mac gelernt, war schon 5-mal dort und würde nie allein gehen. Bin gespannt auf den Befund zur Todesursache.

Thomas / Vor 1 Monat

"Der 31-Jährige stammte aus Andratx und galt als der beste Unterwasserfilmer von Mallorca" ja und nun gilt er als der dümmste dazu! Wer alleine taucht, taugt nicht als Taucher. Survival of the fittest, gilt nicht nur für den Körper, auch für den Geist!