Die Bucht bot wahrlich keinen schönen Anblick. | UH

4

Die paradiesische Cala Figuera lädt wieder zu unbeschwerten Badefreuden ein. Die Bucht, die zur Gemeinde Calvià im Südwesten von Mallorca gehört, war in den vergangenen Tagen von Müll und Unrat überschwemmt worden. Nun haben Mitarbeiter der Gemeinde sowie Freiwillige des Katastrophenschutzes diesen weggeräumt. Sie sammelten Dutzende Säcke voller Abfall, zudem fanden sie auch Paletten und eine tote Ziege. Auch Kajak-Fahrer halfen bei der Aktion.

Ähnliche Nachrichten

Mehrere Bürger hatten sich über die Zustände in der Bucht beschwert. Nach Aussagen des Rathauses von Calvià seien die Ansammlungen auf Meeresströmungen zurückzuführen. Diese treiben den Unrat in die Bucht. Zudem sind in diesem Sommer die Boote des balearischen Umweltministeriums nicht unterwegs, sie sammeln Unrat vor den Küsten Mallorcas ein. (cls)