Raor-Fische kommen rund um Mallorca zwar vor, aber eher selten. | CAIB

0

Ab Dienstag, 1. September, dürfen vor den Küsten von Mallorca wieder die seltenen, kleinen und bunten Raor-Fische aus dem Meer geholt werden. Jedes Boot darf allerdings nur 300 Exemplare pro Tag fangen. Allerdings fahren die Fischer nicht wie bei anderen Fischarten organisiert aus, um sie zu fangen. Es handelt sich eher um ein Zubrot.

Zwischen dem 31. März und dem 31. August darf der Raor nicht gefangen werden, und das bereits seit 20 Jahren.

Ähnliche Nachrichten

Bereits seit dem 25. August und bis Ende Dezember darf die Llampuga (Goldmakrele) gefangen werden, von denen es im Meer rund um Mallorca erheblich mehr Exemplare gibt und die anders als der Raor auch in vielen Restaurants angeboten werden.