Delfin-Drama in Cala auf Ibiza

| | Mallorca |
Den Meeressäuger konnten die Helfer nicht mehr retten.

Den Meeressäuger konnten die Helfer nicht mehr retten.

Foto: Ultima Hora

In einer Cala auf Ibiza, der Nachbarinsel von Mallorca, ist ein junger Delfin am Freitagmittag verendet. Das teilte der Notdienst 112 mit. Das an die Caló des Moro bei Sant Antoni gespülte Tier wies keine äußeren Verletzungen auf, weshalb noch untersucht werden muss, woran es starb. Es war kurz davor von Zeugen gesichtet worden, denen aufgefallen war, dass es sich nur sehr schwerfällig bewegte.

Der junge Delfin ist 93 Zenimeter lang, die Badezone musste von den Einsatzkräften geräumt werden.

Die Meeressäuger kommen im Mittelmeer rund um die Balearen recht häufig vor, sie trauen sich aber nur selten nahe an die Küsten. Doch immer mal wieder kommt es auch vor Mallorca zu Sichtungen, während des Lockdowns im Frühling sogar in Häfen. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.