Erneute Deutschen-Demonstration in Palma de Mallorca

| | Mallorca |
So ging es am Samstagabend neben der Kathedrale zu.

So ging es am Samstagabend neben der Kathedrale zu.

Foto: Ingo Thor

Erneut haben deutschsprachige Residenten in Palma de Mallorca gegen die Anti-Corona-Maßnahmen der balearischen Regionalregierung protestiert. Etwa 200 bis 300 meist nicht mit Masken bewehrte Personen trafen sich am frühen Samstagabend neben der Kathedrale unweit des Almudaina-Palastes. Organisator Lukas Grüter und andere Redner äußerten sich zu Themen wie Impfung und Maskenpflicht.

Überwacht wurde die Kundgebung von Nationalpolizisten, die in zwei Kleinbussen erschienen waren. Sie hielten sich am Rande auf und ließen die Demonstranten gewähren. Diese waren zuvor in Portitxol losmarschiert.

Bereits Ende August war eine erste Deutschen-Demonstration auf der Plaça d'Espanya veranstalte worden. Auch hier fungierte der Playa-Unternehmer Lukas Grüter als Organisator. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Metti / Vor 1 Monat

Llucmajor: sowas wollen die Covidleugner nicht hören. Diese gehen von einer kommenden Diktatur aus, wo Mr. Trump der Heilsbringer ist. Es reicht doch nur schon zu lesen was ZB. Freedingsbumsfighter,Covidiot usw...schreiben...ich stimme dir voll uns ganz zu...es gibt ein Land wo man solche Leute mit Kusshand aufnimmt. Einwohner von anderen Länder schütteln mittlerweile nur noch den Kopf...wenn sie so ein Käse hören...sie verstehen die Deutschen nicht mehr...sie verstehen nicht, wie man für so ein unlogischen Käse affin sein kann..

Llucmajor / Vor 1 Monat

Man kann diesen "Demonstranten"(???) nur empfehlen, die Insel zu verlassen. Es gibt doch ein Land quasi ohne irgendwelche Einschränkungen. Sie könnten da ohne Maskenpflicht auf die Straße - nicht nur jetzt sondern schon das ganze Jahr 2020 vorher. In diesem Land gibt es keine Ausgangsbeschränkungen, jetzt nicht, aber auch alle Monate vorher nicht. In diesem Land ist fast alles ganz normal wie immer. Hier in diesem Land gibts auch keine Polizeikontrollen! Dieses Land ist quasi ein Paradies. Warum also sind sie nicht hier?? Wenn sie ein finanzielles Problem haben sollten - weil z.B. die Kneipe gerade nicht 100% Gewinn abwirft - zahlt hier der Staat! Dazu arbeitet das Gesundheitswesen perfekt, kaum Covid-Opfer im Verhältnis zum Rest der Welt. Die Infektionsraten sind zumindest im Vergleich mit allen anderen Ländern der Welt fast unbedenklich. Also warum sind sie nicht im Paradies sondern auf Mallorca?? Vielleicht haben sie vergessen, dass es ein Land namens Deutschland gibt. Es hat nur zwei Nachteile, erstens es gibt bereits Covidioten, die hier gegen "Einschränkungen" der Demokratie demonstrieren. Das dürfen sie natürlich, denn die Demokratie hier läßt das uneingeschränkt zu.Und zweitens nimmt es auch jeden Covidioten auf, der irgendwie noch einen deutschen Pass hat. Andererseits kann auch jeder Covidiot von hier in ein irgendwie freieres Land ziehen, es gibt keine Ausreisebeschränkung. Übrigens komme ich gern nach Mallorca und finde diese Corona Pandemie einfach nur Scheisse!! Pardon!

Adriano / Vor 1 Monat

Wir waren mal ein Land der Dichter und Denker !! Und Heute , sind wir ein Land der Ignoranten und Vollidioten !!!

Majorcus / Vor 1 Monat

Gut, dass Dummheit doch nicht so weit verbreitet ist ...

Metti / Vor 1 Monat

Covidiot: Wenn die Argumente ausgehen kommt die Rechtschreibkeule. Dann die Nummer mit der Diktatur...wo ist sie?? Du kannst hier doch deinen Unsinn schreiben, oder?? Steht vor deinem Haus nen schwarzer Van....?? Wenn ja, mußte aufpassen,das du nicht in den Folterknast kommst. Das wären die ersten Dinge, die ein Diktator machen würde...Passiert das?? Nein...Daher noch mal die Frage: wiso ist es nicht möglich, eine Demo durchzuführen, ohne diesen Schwachsinn ( Gates, G5, QAnon, Diktatur, etc, etc. ) Braucht ihr diese hinrissigen Schwachsinn um ein Grund zu haben zu demonstrieren?

bluelion / Vor 1 Monat

@Covidiot. Zitat: "Also bitte, "heranwüchsige" (...) wird immer noch groß geschrieben." Also bitte, auch wenn heranwüchsige groß geschrieben wird, ist es immer noch falsch, denn das Wort "Heranwüchsige" gibt es nirgendwo (siehe Duden), sondern nur Heranwachsende. Nicht einmal richtig Klugscheißen können Sie.....

Bluelion / Vor 1 Monat

@mary illmiller. Kann ich verstehen, daß Sie vom MM begeistert sind und 10. points vergeben. Steht doch nicht im Artkel, daß Helmut Clemens (Restaurantkette Es Rebost) der stellvertretende Vorsitzende der Restaurantvereinigung von Pimem, bereits vor seinem Auftritt die Veranstaltung wieder verließ und darauf verzichtet auf der Kundgebung zu sprechen. Nicht berichtet wurde auch von der Stellen These des selbsternannten Krebsforschers Lothar Hirneise, der erklärte man solle, um alte Menschen zu schützen, keine Maske aufsetzen, sondern lieber darauf verzichten, Auto zu fahren, weil die Chance, die Oma von nebenan mit dem Auto zu überfahren, hundert Mal höher sei als sie umzubringen, weil man keine Maske trage. Das war das Niveau der Veranstaltung, aber so stand es nicht im Artikel. 10 points für MM...

Covidiot / Vor 1 Monat

@petkett: Also bitte, "heranwüchsige" und "halbstarke" wird immer noch groß geschrieben. Warum müssen Gegner der freien Meinungsäußerung immer so dumm daherkommen? In der Sache stimme ich zu. Die Toleranz der neuen spanischen Diktatur wird wohl bald vorbei sein.

andi / Vor 1 Monat

Das große Problem bei den Rednern ist, dass der Kehlkopf schneller ist als der Kopf.

Metti / Vor 1 Monat

FM Parker: klar von dir, als CoVidleugner, kann nichts anderes kommen. Man hat doch gesehen, wer hauptsächlich da war...die "erwachten" Deutschen. Warum wird nicht endlich ne Demo aufgezogen, gegen unverältnissmäßige Maßnahmen....ohne nur ein Wort der kruden Coronaverschwörer...Es muß doch auch mal gehen ohne die Themen "Bill Gates und Co.", ohne QAnon usw...wenn das die Veranstalter kapieren würden, wäre der Zulauf durch die Mallorquiner weitaus höher....aber FM Parker und Co brauchen ja ihren Buhmann Bill Gates und den Heilsbringer Donald Trump...