Die Aufnahme zeigt Polizeikräfte im Hafen von Ibiza, die dort bereits am Donnerstag Migranten in Empfang genommen hatten. | Nationalpolizei

3

An diesem frühen Freitagmorgen ist ein weiteres Flüchtlingsboot mit rund 20 Menschen an Bord in den Gewässern von Mallorca eingetroffen. Die sogenannte "Patera" war etwa 13 Meilen südöstlich von Cabrera von einem Fischerboot aus gesichtet worden. Der Fischer alarmierte den Seenotrettungsdienst.

Gemeinsam mit der Guardia Civil wurde das Rettungsschiff "Marta Mata" mobilisiert. Sobald die Migranten an Bord genommen worden sind, werden sie voraussichtlich im Hafen von Palma einlaufen, wo Polizei und Rotes Kreuz die Ankömmlinge in Empfang nehmen werden.

Ähnliche Nachrichten

Dieses jüngste Boot folgt auf fünf weitere, die bereits am frühen Donnerstagmorgen mit insgesamt 59 Migranten auf Mallorca, Ibiza und Formentera ankamen. Darüber hinaus waren bereits am Tag zuvor drei Pateras mit 31 Migranten auf dem Archipel registriert worden: Eines bei Portopetro auf Mallorca, ein weiteres in Sant Josep auf Ibiza und ein drittes am Strand Migjorn auf Formentera.