0

Starker Westwind hat das Meer vor Port d'Andratx im Südwesten von Mallorca am Freitag aufgepeitscht. Hohe Wellen schleuderten zahllose Steine und Meerespflanzen ans Ufer. Fahrradfahrer und Fußgänger wurden dadurch bei ihrer Fortbewegung behindert. Die Windböen erreichten in der Serra de Tramuntana 84 Stundenkilometer, an der Mole Dique Oeste in Palma wurden 75 Stundenkilometer gemessen. Örtlich fiel auch Regen.

Im Gebirge im Westen und Süden der Insel galt am Freitag wegen der Böen und des aufgewühlten Meers die Warnstufe Gelb.

Ähnliche Nachrichten

Der Samstag soll ruhiger, aber mit höchstens 12 Grad auch deutlich kühler werden, was aber nicht von Dauer sein wird. Am Sonntag frischt der Wind wieder auf, allerdings ist es dann wieder milder und trockener. Das wechselhafte Wetter soll sich bis in die kommende Woche hinein fortsetzen.