Corona-Inzidenz steigt auf Mallorca um 40 Prozent in einer Woche

| | Mallorca |
Mediziner werden durch die Corona-Pandemie vor große Herausforderungen gestellt.

Mediziner werden durch die Corona-Pandemie vor große Herausforderungen gestellt.

Foto: Marcelo Sastre

Nicht nur in Deutschland stiegen in den vergangenen Tagen die Zahlen der Corona-Neuinfektionen. Das ist auch auf Mallorca und den Balearen insgesamt der Fall.

Innerhalb von einer Woche ist die 14-Tage-Inzidenz auf den Inseln um rund 40 Prozent angestiegen, wie Balearen-Gesundheitsministerin Patricia Gómez am Samstag auf Basis der Daten vom Donnerstag bekanntgab.

Konkret lag die Inzidenz bei 328 Fällen auf 100.000 Einwohner. Eine Woche zuvor waren es 237.

Auch auf Mallorca ist die 14-Tage-Inzidenz in dem genannten Zeitraum um etwa 40 Prozent gestiegen, von 272 auf 386.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 2 Monaten

@Daniel: Unterscheiden Sie doch einfach zwischen vorausschauender Vorsicht und Panik ( https://de.wikipedia.org/wiki/Panik ). Warum wollen Sie nicht wissen, wie man sonst so stirbt - ist doch interessant? Wirkliche Panik haben CDSUSPD - denn denen sterben bis zur Bundestagswahl täglich hunderte Letztwähler weg ... @Asterix: Na ja, bevor Sie über Andere urteilen - wagen Sie doch mal Argumentation, Begründung und Ihr erstes richtiges Zitat aus qualifizierter Quelle ...

Asterix / Vor 2 Monaten

@Majorcus: Ist das bei Ihnen nen Zwang, oder müßen Sie einfach zu jedem Kram Ihr Kommentar abgeben. Dafür das Sie Ihren Intelekt oft genug als den einzigen, wahren und an der Spitze stehenden darstellen, sind nun ein Großteil Ihrer Kommentare flach,bis sehr flach.

Stefan Meier / Vor 2 Monaten

@Majorcus Was ist daran denn bitte respektvoll? Er ist ja nicht irgendwie geheilt oder so.

Daniel / Vor 2 Monaten

@Mallorcajoerg richtig 1,7 Millionen Tote von etwa 73 Millionen erkrankten das sind etwas mehr als 2 Prozent die gesamt Bevölkerung der Erde liegt bei mehr als 7 Milliarden Menschen zwar ist jeder einzelne Todesfall für die Angehörigen sicherlich tragisch aber ich würde jetzt nicht in allgemeine Panik verfallen möchte nicht wissen wieviele Menschen jedes Jahr an anderen Krankheiten sterben und das wird nicht so aufgeblasen.

Majorcus / Vor 2 Monaten

@Michael Düsseldorf: Wenn Sie sich tatsächlich ausklinken, zolle ich Ihnen Respekt!!! P.S.: Wichtig wäre noch, dass Sie sich an Heinrich's abschließende Empfehlung halten. @Roland: Zur Beantwortung Ihrer Frage empfehle ich Ihnen eine sog. Internet-Recherche, kann man selbständig und von zu Hause aus machen ...

Majorcus / Vor 2 Monaten

@Heinrich: Genießen Sie Ihre Auszeit und lernen vom Gößten Querdenker Aller Zeiten (GröQaZ) Michael Ballweg, wie man durch "intelligente" Anhänger schnell Millionär wird: Quellen - https://orf.at/stories/3191221/ & https://netzpolitik.org/2020/intransparenz-die-fragwuerdigen-spenden-tricks-der-anti-corona-bewegung/

Roland / Vor 2 Monaten

@Majorcus

Wie und wo wird man "bezahlter Troll"?

Michael Düsseldorf / Vor 2 Monaten

Ich schließe mich Heinrich an. Ich klinke mich auch aus.

Heinrich / Vor 2 Monaten

Eine abschließende Empfehlung möchte ich noch allen Querdenkern, Coronaleugnern und sonstigen Trollen geben. Unterschreibt bitte alle eine freiwillige Erklärung, in der ihr auf jede medizinische Behandlung einschl. der Behandlung in einem Krankenhaus (geschweige denn auf einer Intensivstation!!) verzichtet, falls ihr Symptome habt, die nach Meinung der Wissenschaft und von Medizinern auf das Corona Virus hinweisen. Dies schließt den Verzicht auf eine Impfung mit ein. Und tragt dann diese Erklärung bitte immer bei euch! Und alle, die keinen Blinddarm oder keine Lunge haben, können sich für den Fall einer unwahrscheinlichen entsprechenden Entzündung gleich mit anschließen. Dadurch könnten die Krankenhäuser für den Rest der Bevölkerung genügend medizinisches Personal und Bettenkapazitäten zur Verfügung stellen. Ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr.

Cubay / Vor 2 Monaten

Natürlich findet man mit mehr Tests auch mehr Infizierte.An Hand der steigenden Zahlen von Intensivpatienten und Toten kann man doch gut erkennen das sich der Virus weiter verbreitet, auch wenn man weniger testen würde.