Fünf Rettungseinsätze im Gebirge auf Mallorca an nur einem Tag

| Mallorca | | Kommentieren
Der Rettungshubschrauber "Cuco" der Guardia Civil.

Der Rettungshubschrauber "Cuco" der Guardia Civil.

Foto: Guardia Civil

Die Spezialeinheit für die Rettung von Wanderern der Guardia Civil ist am Sonntag auf Mallorca fünfmal ausgerückt. Zu Einsätzen inklusive Hubschrauber kam es offiziellen Angaben zufolge an der Alaró-Burg, bei Andratx, gleich zweimal nahe Pollença und in der Serra d'Alfàbia bei Bunyola.

Der Großeinsatz-Tag begann gegen 10 Uhr an der Alaró-Burg, wo einer 53-jährigen durch einen Sturz verletzten Frau geholfen werden musste. Bei S'Arracó bargen die Spezialisten eine Frau, die sich den Knöchel verstaucht hatte und die deswegen nicht mehr laufen konnte.

Danach rettete das Team der Guardia Civil eine ebenfalls am Knöchel verletzte Frau nahe Pollença. Dort musste auch einem am Kopf verletzten Mann geholfen werden. Der befand sich in unwegsamen Gelände, der starke Wind behinderte die Bergungssarbeiten. Gegen 16.30 Uhr musste eine schwer am Kopf verletzte Frau aus der Serra d'Alfàbia ins Krankenhaus Son Espases gebracht werden. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Roland / Vor etwa 1 Jahr

Wie werden eigentlich solche Leistungen abgerechnet?