Impfkampagne: Gesundheitspersonal soll auf Mallorca Sonderschichten fahren

| Mallorca |
Flugzeug mit Pfizer-Impfdosen auf dem Flughafen von Mallorca.

Flugzeug mit Pfizer-Impfdosen auf dem Flughafen von Mallorca.

Foto: Ultima Hora

Auf Mallorca wird jetzt versucht, durch eine beschleunigte Impfkampagne das Virus zurückzudrängen. Das balearische Gesundheitsministerium will Krankenpfleger und -schwestern laut Medienberichten bitten, jenseits ihrer Schichten Menschen gegen die Corona-Krankheit zu schützen.

Dass die Kampagne bislang eher schleppend verläuft, liegt an einem akuten Personalmangel im Gesundheitsbereich, da sich viele Mitarbeiter im Gesundheitswesen in Quarantäne befinden.

Die Corona-Inzidenz auf Mallorca ist weiterhin sehr hoch. Debattiert wird in der Regierung unter anderem ein Lockdown für Palma ab dem 11. Januar. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

wala / Vor 9 Monaten

@Gloria Schlimmer geht es nicht. Tun Sie sich mit Majorcus zusammen,

Hajo Hajo / Vor 10 Monaten

Gloria@ Ja und, ist das denn DE anders, oder wie erklären Sie die katstropahalen Zahlen? Ist Ihr TV kaputt? Nix von Winterberg und Harz gehört und aktuell, dass die Zufahrten zu den Schneegebiten für dieses WE gesperrt werden mussten?

Zweitwohnung privilegiert Sie doch nicht gegenüber allen anderen? Da haben sie eben Pech gehabt so wie andere in anderen Fällen auch. Ausserdem, was wollen sie auf der Insel, wenn Sie nur vom Regen in die Traufe kommen? Und zur Impfung müssen Sie sowieso zurück.

Gloria / Vor 10 Monaten

Hallo Herr X. und wo ist Ihr Problem ? So geht es uns in Deutschland lebenden die eine Zweitwohnung auf der Insel haben dank der hiesigen bescheuerten Regierung doch auch. Auf der anderen Seite halten sich die Einwohner der Insel nur unmässig an die Regeln. sieh volle Kneipen Bars und Restaurants alles ohne Mindestabstand.

Michel / Vor 10 Monaten

Ihr Pappnasen, es geht nicht um Masern,Pocken, Tetanus etc., sondern um eine unausgegorene Suppe, dazu muß man aber sein Hirn benutzen, falls vorhanden.

Alexander / Vor 10 Monaten

@Majorcus Wenn die Argumente und Fakten fehlen wird diffamiert und beschimpft. Sie tun mir leid, auch dass Sie sich hinter einem Pseudonym verstecken müssen ganz im Gegensatz zu mir. Vermutlich leben Sie auch gar nicht auf Mallorca sondern haben hier nur eine Plattform gefunden wo Sie Ihre ARD ZDF Horrornachrichten wiederkauen können.

Michel / Vor 10 Monaten

@Majorcus Ich stelle mir gerade vor, ich hätte Töchter und würde so einen wie dich zum Schwiegersohn bekommen, niiiiicht auszudenken 👨‍🚀☠️👻

Schön, dass du immer so reagierst, irgendwie scheint es immer den Nerv zu treffe und damit hab ich doch irgend etwas richtig gemacht.

F. / Vor 10 Monaten

@Michel: Sie haben vergessen zu erwähnen, dass die Ärztin bereits der Vergangenheit allergische Reaktionen gezeigt hat. Nun ja wenn es der Sache dient kann man ja das ein oder andere Detail unterschlagen.

markus / Vor 10 Monaten

So eine Verarsche,ich bin Privatpatient,ich wollte einen Bluttest machen,aber die Labore sind mindestens bis Anfang Februar geschlossen und die Mitarbeiter in Erte (Coronahilfe). Das zum Tema Arbeitskraeftemangel im Gesundheitssystem!!!!

Hajo Hajo / Vor 10 Monaten

# Wie verhindert man seltene Impfschäden =

1. Durch einen sauber geführten Impfpass !!!

2. Dass man beim Arzt im Vorgespräche die Wahrheit sagt.

3. Dass man einen Allergietest vorlegt.

4. Dass man an der Einstichstelle nicht selber herumlaboriert und Hygiene einhält.

# Wie beseitigt man eine Impfneurose?

1. In dem man zum Psychiater geht.

2. Dass man nicht auf das Gerede anderer Neurotiker hört !

Hajo Hajo / Vor 10 Monaten

Impfschäden: Zwischen Dichtung und Wahrheit | Medizin ......www.medizin-transparent.at › impfschaeden...15.03.2017 — Aus diesem Grund unterliegen Impfstoffe wie andere Arzneimittel auch einer behördlichen Dauerüberwachung: Hersteller oder Ärztinnen und .

# Von einem Impfschaden wird gesprochen, wenn nach einer korrekt durchgeführten Impfung eine bleibende Schädigung auftritt. Solche Schädigungen können lokaler Art sein, z. B. eine eitrige Entzündung der Eintrittstelle, oder extrem selten durch Allergien gegen Bestandteile des Impfstoffs entstehen.10.07.2020" Quelle Apotheken.de

Also klar = wenn es eine Reaktion auf Bestandteile gibt, so liegt der Fehler darin, dass kein Allergietest vorliegt oder nicht beachtet wurde. Der Arzt hätte das aber vorher abfragen können, auf was der Patient allergische Reaktione zeigt. Wenn ja, ist zuerst ein Allergietest aus zu führen.

Ursachen für Entündungen sind oft Schlamperei. Beidseitiger Hygienmangel, etc.