Schlangen und Menschenansammlungen vor Take-away-Lokalen auf Mallorca

| Mallorca |
Total legal: Frauen trinken auf einer Bank am Boulevard Borne Kaffee.

Total legal: Frauen trinken auf einer Bank am Boulevard Borne Kaffee.

Foto: Ultima Hora

Angesichts geschlossener Bars und Restaurants haben viele Menschen auf Mallorca einen kreativen Weg gefunden, ihren rituellen Kaffee doch in der Öffentlichkeit zu trinken. Nach Recherchen der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora gehen sie zunehmend dazu über, sich in Ermangelung von Tischen und Stühlen vor den Eingängen zu versammeln oder auf nahegelegene Bänke zu setzen. Auch Schlangen bilden sich immer wieder.

Das liegt daran, dass Wirte durchaus Kaffee, andere Getränke und Speisen verkaufen dürfen. Die Menschen können diese aber nicht vor Ort zu sich nehmen, sondern müssen sich nach Hause begeben oder an anderer Stelle essen oder trinken.

Wegen der Ansteckungsgefahr mit Corona sind seit Mitte Januar sämtliche Bars und Restaurants auf Mallorca geschlossen. Diese Situation wird bis auf weiteres wohl noch bis mindestens Ende Februar beibehalten. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Asterix / Vor 9 Monaten

@Christian: In einer Demokratie ist kein Platz für Verschwörungstheoretiker, Querdenker, QAnonanhänger, Reichsbürger u. Naziz..Es ist schlimm genug das die AFD gewählt werden konnte. Nichts aus der Geschichte gelernt. Demonstriere weiter mit deinen Querdenkerfrunden...ihr werdet nichts erreichen. Außer weiter Superspreadings zu veranstalten.

Majorcus / Vor 9 Monaten

@Christian: In einer Demokratie gibt es dafür leider keine Lösung: wir müssen auch weiterhin Ihren Unsinn ertragen :-( Auch wenn ich noch so gerne dagegen aufstehen würde xD

Roland / Vor 9 Monaten

@ Majorcus

Wir haben eben alle mit Luxusproblemen zu kämpfen, weil man den Bezug zur Realität leicht verloren hat.

Christian / Vor 9 Monaten

wie lange lassen die Menschen sich noch schickanieren bis sie aufstehen?

Majorcus / Vor 9 Monaten

@Roland: "bei Minustemperaturen draußen zu speisen geht gar nicht." Sie können sicher sein, dass in Stalingrad größere Probleme zu bewältigen waren. Jeder zweite, verweichlichte Gondel-Skifahrer isst bei Minusgraden auf der Terasse.

Michael Düsseldorf / Vor 9 Monaten

Ja, ich finde das auch richtig.

Roland / Vor 9 Monaten

Das ist doch kein befriedigender Zustand. Das haben wir ja in DE auch. Jetzt bei Minustemperaturen draußen zu speisen geht gar nicht. Und der Lockdown in DE geht noch weiter.

Elvira / Vor 9 Monaten

Gut so❗ Die Wirte brauchen jetzt jede Unterstützung.