Playa de Palma wird womöglich nachts länger geschlossen

| Mallorca |
Blick auf die Playa de Palma.

Blick auf die Playa de Palma.

Foto: Ultima Hora

Der Bürgermeister von Palma de Mallorca, José Hila, schließt nicht aus, die Strände der Stadt bereits vor 21 Uhr zu sperren. Man verfüge dort noch nicht über Überwachungspersonal, sagte der sozialistische Politiker zur Begründung. Deswegen könne man nicht kontrollieren, ob sich dort größere Menschenansammlungen bildeten.

In den vergangenen Monaten hatten vor allem junge Leute entlegene Abschnitte von Stränden aufgesucht, um sich dort ungestört von der Polizei und ohne Masken zu treffen. Unter anderem solche Versammlungen ließen die Ansteckungen mit Corona nach oben schnellen.

Die Strände auf den Balearen sind zwischen 21 Uhr und 7 Uhr geschlossen. Wer dort in dieser Zeit angetroffen wird, dem drohen hohe Bußgelder. Den einzelnen Gemeinden obliegt es, diesen Zeitrahmen auszuweiten. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

M / Vor 8 Monaten

@james: Meinen Sie nicht, dass mit mehr "Überwachungspersonal , Kontrollen, Bußgelder, Polizei ,Haftstrafe" der Taschendiebstahl dort eingedämmt werden könnte - siehe: "Mallorca-Taschendiebe besitzen über 100 Immobilien in Rumänien"

james / Vor 8 Monaten

Überwachungspersonal , Kontrollen, Bußgelder, Polizei ,Haftstrafe sind die beliebtesten Worte der Politiker 2020 -2021, wenn sie stärke zeigen wollen , die angst der Bürger ausnutzen um mehr macht zu bekommen , das ist ein lang bewährtes Rezept

Hans Georg Ziegler / Vor 8 Monaten

Weiter so, bis der ganze Tourismus platt ist. Ist doch von denen geplant. Mit Logik hat das nichts zu tun.

M / Vor 8 Monaten

@FM Parker: Ich bin sehr beeindruckt, dass Sie sich für die Erkenntnisse der Wissenschaften öffnen - weiter So, dann werden Sie überzeugter Klimaschützer ;-) @Roland: Kompromis zur Güte - 19:00 Sperrstunde, 21:00 Ausgangssperre, 22:00 alle auf die Stuben & 23:00 Nachtruhe - passt doch bestens für Rentner ;-) @Stefan Meier: das ist majorquinische Logik - powered by Schilda ;-)

Gloria / Vor 8 Monaten

was ein Blödsinn, wer geht denn im März April nachts nach 20 Uhr im Dunklen an den Strand und friert sich dort den Allerwertesten ab? Das machen nicht mal die sogenanten jungen Party Leute die feiern lieber irgendwo drinn wo es wärmer ist .

Stefan Meier / Vor 8 Monaten

Was ist das denn für eine Begründung. Weil man kein Sicherheitspersonal hat, muss man früher schließen. Das nicht vorhandene Sicherheitspersonal ist früher dann verfügbar? Müssen die später noch mit dem Hund raus? Außerdem sind ja alle Touristen so eigenverantwortlich, dass das auch ohne Kontrolle funktioniert.

Roland / Vor 8 Monaten

"Die Strände auf den Balearen sind zwischen 21 Uhr und 7 Uhr geschlossen." Um 17 Uhr schließen die Lokale und möglichst ab 19 Uhr ist Bettruhe.

Das ist ein Ansporn für mögliche Touristen. Weiter so.

FM Parker / Vor 8 Monaten

"Unter anderem solche Versammlungen ließen die Ansteckungen mit Corona nach oben schnellen." Das ist mal wieder eine Hypothese, die einfach übernommen wird ohne sie zu hinterfragen. Das erinnert leider eher an Propaganda, als an wirklicher Ursachenforschung.