Petutschnig kocht auf Mallorca für Porsche

Simon Petutschnig kreierte für Porsche ein Suquet von roter Gamba.

Simon Petutschnig kreierte für Porsche ein Suquet von roter Gamba.

Es mag den Anschein haben, dass das Fera-Restaurant in Palma und Porsche wenig miteinander zu tun haben, aber beide Konzepte basieren nach Angaben der Unternehmen auf den gleichen Prinzipien: Qualität, Tradition, Innovation und Umweltschutz.

Alejandro Peregrina, Geschäftsführer von Porsche Baleares (l.) und Simon Petutschnig vom Restaurant Fera mit dem neuen Taycan.
Alejandro Peregrina, Geschäftsführer von Porsche Baleares (l.) und Simon Petutschnig vom Restaurant Fera mit dem neuen Taycan.

Und so fanden Fera und Porsche bei der Präsentation des neuen Taycan in Palma zusammen, des ersten Elektroautos von Porsche. Dafür hat Simon Petutschnig, Küchenchef des Fera, ein Gericht kreiert, das die Hauptkonzepte beider Unternehmen symbolisiert: „Es ist ein rotes Garnelensuquet, aber aktualisiert, im Einklang mit dem, was Fera ist. Für mich ist das Wichtigste das Produkt, der Geschmack, aber mit einem modernen Touch", erklärt der österreichische Chef.

Wenn es die Pandemie nicht geben würde, hätte Porsche den Taycan im Rahmen eines großen Events präsentiert, aber wegen Covid-19 kommen die Freunde des Hauses in kleinen Gruppen ins Autohaus, um das Auto kennenzulernen – und die Gaumenfreude von Petutschnig zu kosten.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.