Blick auf die Cala Santanyí. | Ultima Hora

3

Die Gemeinde Santanyí im Südosten von Mallorca will angesichts fehlender Polizisten im Sommer auf privates Sicherheitspersonal zurückgreifen. Mit diesen zusätzlichen Kräften soll die Sicherheit an Stränden und den 13 Dörfern der Gemeinde gewährleistet werden, sagte am Samstag Bürgermeisterin Maria Pons.

Jetzt wurde zu diesem Zweck eine Ausschreibung gestartet. Das Volumen des Auftrags beträgt 60.000 Euro. Die privaten Sicherheitsleute sollen auch die coronabedingt erlaubte Höchstzahl der Strandbesucher kontrollieren.

Ähnliche Nachrichten

Laut Bürgermeisterin Pons arbeiten derzeit auf dem Gebiet der Gemeinde Santanyí lediglich 35 bis 40 Lokalpolizisten.