Seit Anfang der Woche befindet sich die Müllabfuhr im Streik.

0

Auf Mallorca haben sich am Mittwoch die Arbeitnehmer der Müllwirtschaft, die Vertreter der Entsorgungsfirma und die Gemeindeverwaltung zu einem mehrstündigen Gespräch getroffen. Bisher gab es allerdings noch keine Einigung. Allerdings gäbe es ein neues Angebot, über das sich die Beteiligten jedoch bisher ausschweigen. Am Donnerstag gehen die Verhandlungen weiter.

Anfang der Woche legte die Müllabfuhr der Gemeinde Son Servera, zu der auch der beliebte Touristenort Cala Millor gehört, die Arbeit nieder. Seitdem kam es bisher zu keiner Einigung über eine Lohnerhöhung oder der Verbesserung der Arbeitsbedingungen.

Bis der Streik für beendet erklärt wird, appelliert die Gemeindeverwaltung an alle Bürgerinnen und Bürger, die Straßen so gut wie möglich sauber zu halten. Außerdem bitten die Verantwortlichen die Anwohner ihre Abfälle nach Möglichkeit zum Wertstoffhof, dem "punto verde", zu bringen. Der Umweltdezernent der Gemeinde, Miquel Espases, sagte: „Es ist eine komplizierte Situation, von der wir hoffen, so schnell wie möglich eine Lösung zu finden. Im Moment warten wir darauf, dass die Mitarbeiter sich dazu äußern.“(ma)