Mehr als 400 Marihuana-Pflanzen in einer Wohnung in Arenal entdeckt

| Mallorca |
Guardia Civil entdeckt Drogenplantage in El Arenal (Foto: Guardia Civil)

Guardia Civil entdeckt Drogenplantage in El Arenal (Foto: Guardia Civil)

In Mallorcas beliebtem Ferienort Arenal hat die Guardia Civil am Donnerstag zwei Spanier festgenommen, die in einer Wohnung im großen Stil Marihuana angebaut hatten. Die Polizei fand bei den 34 und 44-jährigen Mitbewohnern 400 blühende, auf 150 Töpfe verteilte, Marihuana Pflanzen. Außerdem konfiszierten die Beamten rund 300 getrocknete Pflanzen, die zusammen rund 55 Kilo auf die Waage brachten.

Um den hohen Stromverbrauch der Innenraum-Plantage zu verschleiern, schlossen die beiden Drogendealer ihre Wohnung illegal an das Stromnetz an. Vor rund vier Wochen wurden die Polizeibeamten durch Hinweise der Nachbarn auf die Aktivitäten der beiden aufmerksam. Diese bemerkten eine ungewöhnliche hohe Zahl an Besuchern der Wohnung zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Dem Älteren der beiden mutmaßlichen Täter wird der illegale Drogenanbau sowie der Stromklau zu Lasten gelegt. Der Jüngere muss sich für den Handel mit illegalen Substanzen verantworten. Wie die Guardia Civil am Donnerstag mitteilte, sind weitere Verhaftungen nicht ausgeschlossen. Die Ermittlungen dauern noch an. (ma)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

wala / Vor 5 Monaten

@M Bei Ihren Kommentaren, scheinen Sie täglich unter Entzug zu leiden.

M / Vor 5 Monaten

So geht Wachstum in der Krise!

Roland / Vor 5 Monaten

Der Drogenmarkt auf Mallorca scheint zu expandieren. Wer sind die Konsumenten, die sich das leisten können?