Restaurantgäste auf einer Terrasse auf Mallorca. | Ultima Hora

17

Ein Meinungsbeitrag von MM-Redakteur Philipp Schulte:

Dass die Balearen-Regierung Bars und Restaurants auf Mallorca abends öffnen lässt, überrascht. Sie dürfen auf den Inseln von Montag an auch zwischen 20 und 22:30 Uhr aufsprerren. Das gilt allerdings nicht für Freitage, Samstage und Sonntage. Zudem wird die Ausgangssperre um eine Stunde nach hinten, auf 23 Uhr, verlegt.

Ähnliche Nachrichten

So kommt es zwar zu komischen Szenen, wenn Bar- und Restaurant-Besitzer ihre Gäste bitten, bis 17 Uhr zu gehen, um um 20 Uhr wieder aufmachen zu können. Doch diese Variante ist geschickt – und noch nicht einmal die Gastronomen selbst haben gefordert, abends aufmachen zu dürfen.

Mallorca: Die neue Regel ist ein Kompromiss

Ihnen ging es meist um Innenräume; dass sie auch dort bis 17 Uhr bewirten dürfen. Doch es ist richtig, sie weiter geschlossen zu lassen. Das Coronavirus verbreitet sich nach allem, was wir wissen, bei eher stehender Luft.

Den Wirten zweieinhalb Stunden mehr Zeit am Abend zu gestatten ist ein Kompromiss und scheint den Konflikt zwischen Politik und Gastronomie zu entschärfen. Außerdem trägt er dem Lebensgefühl auf den Inseln viel Rechnung. Die Tage werden länger und wärmer.