Mieterin abwesend: Okupas treten Tür zu Wohnung in Portitxol ein

| Mallorca |
Eine Wohnung in diesem Bau wurde besetzt.

Eine Wohnung in diesem Bau wurde besetzt.

Foto: Mallorca

Okupadrama in Portitxol, dem schicken Meeresviertel von Palma de Mallorca: Nachdem die Mieterin einer Wohnung längere Zeit im Krankenhaus hatte verbringen müssen, drangen mehrere Hausbesitzer nach Informationen der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora in die Immobilie ein und warfen die Habseligkeiten der Frau auf die Straße. Diese hatte dort über 20 Jahre gelebt und war die Miete nie schuldig geworden.

Dem Bericht des Blattes zufolge tauchten die Besetzer am 22. April vor dem Mehrfamilienhaus mit einem Lieferwagen auf. Sie sollen die Wohnungstür eingetreten haben.

Angesichts der Zustände in der Wohnung rief die Tochter der Mieterin die Polizei an, die die Okupas befragte. Deren Aussagen schenkten die Beamten keinen Glauben, zwei Besetzer wurden jetzt festgenommen.

Davor jedoch hatte eine Richterin laut Ultima Hora der Polizei angeordnet, nicht einzuschreiten, da die behinderte rechtmäßigere Mieterin mehr als 30 Tage nicht in der Immobilie anwesend gewesen sei. Das führte dem Bericht zufolge zu heftigen Protesten unter den Nachbarn. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Asterix / Vor 3 Monaten

@M.ajorcus: na wieder nervös geschrieben? Hast wieder einige Buchstaben durcheinander gehauen. Ich sage es nochmal: DAS darf DIR NICHT passieren...

C. Kaeser / Vor 3 Monaten

Die strenge Gewaltentrennung führt offenbar und nicht nur dort zu allerhand bizarren Juristen-Blüten. Okupas wie auch solche Richter*innen gehören die Köpfe gewaschen und für lange Zeit weggesperrt oder...

Jose / Vor 3 Monaten

Wie gesagt! 1 m Dachlatte 4/6 !!!!! Das hilft bestimmt! Oder ,eine 1m Wasserwaage tut's auch!!!!

Jupiter / Vor 3 Monaten

Würde mir das passieren, würde ich diese Sozialschmarotzer am Schlafittchen packen und achtkantig raushauen. Irgendwelchen Anzeigen würde ich dann mit allergrößter Gelassenheit und einer Konflikt bereiten Rechtsschutzversicherung im Rücken entgegensehen.

Nicola / Vor 3 Monaten

Man muss sich hier im klaren sein, dass das bei uns so ähnlich läuft aber nich so populär ist. Ist die Bude erstmal besetzt muss man in Deutschland die Okupas auch Zivilrechtlich rausklagen, was sehr Zeit- und Kostenintensiv ist und auf den Kosten bleibt man dann auch noch sitzen.

M / Vor 3 Monaten

@Mario: Bitte lesen Sie meinenKommentar noch ein mal gangz langsam durch - das habe ich nicht geschreiben: Aber Ihre fantasie flüstert Ihnen das ein? Wer die örtlichen Verhältnisse kennt, der schützt sich entsprechend. Genaus so, wie man sich bei starker Sonneneinstrahlung mit Sonnenschutz eincremt. @Michael: Sehr gut! So entlasten Sie den Markt und tragen dazu bei, dass die Preise nicht schneller steigen. @Peter: Sie haben recht - es kommt immer lascher ...

Peter / Vor 3 Monaten

Da mecker noch einer der Schlauköppe hier auf Deutschland. Qualitativ minderwertige Immos, die auch noch besetzt werden.... Korrupte Richter.... Aber kommt hier alles noch, Berlin ist ja auf dem richtigen Weg. Oh, jetzt hab ich ja gemeckert.

flyingspider / Vor 3 Monaten

Einfach unglaublich,dass es in einem Staat der EU eine solche Rechtslage seit langem gibt und niemand in Brüssel oder Madrid sieht Handlungsbedarf.Trotzdem sollte aber auch Justitia nicht den gesunden Menschenverstand außer acht lassen.Und diese Richterin…….kein Kommentar nötig.

Michael / Vor 3 Monaten

"Richterin" kommt von richten und damit Recht sprechen. Aber was ist das für ein "Recht"? Und wenn ich 10 Wochen nicht da bin, gibt es niemandem das Recht, meine Wohnung zu besetzen. Gut, dass ich Mallorca noch keine Wohnung gekauft habe. Ich werde es nie tun.

Mario / Vor 3 Monaten

@M...Aha, also darf ich jemanden die Bude besetzen, bloß weil er keine gute Tür/Alarmanlage hat. So hab ich das noch nicht betrachtet. Liegt wohl an meinem Verständnis für Recht und Ordnung.