Wander- und Schutzhütten auf Mallorca öffnen noch im Juni

|
In der Wander- und Schutzhütte auf Cabrera können bald wieder Gäste empfangen werden.

In der Wander- und Schutzhütte auf Cabrera können bald wieder Gäste empfangen werden.

Foto: CAIB

Das balearische Umweltministerium plant, in der zweiten Junihälfte die Wander- und Schutzhütten auf Mallorca wieder für Gäste buchbar zu machen. Die sogenannten Refugios sollen dabei ständig an die aktuellen Gesundheitsanforderungen angepasst werden. Derzeit dürfen die Unterkünfte mit maximal sechs Personen pro Zimmer belegt werden.

Das Reservierungsportal auf der Homepage des Instituts Balear de la Natura (Ibanat) wird am 14. Juni von 10 Uhr an freigeschaltet. Um schnell auf eventuelle Änderungen der Gesundheitsbestimmungen reagieren zu können, werden Unterkünfte vorerst nur für 30 Tage im Voraus buchbar sein. Bei einer Reservierung muss zusätzlich eine Erklärung über die Einhaltung der Gesundheitsstandards während des Aufenthaltes unterschreiben werden.

Die Betreiber haben in den Monaten, in denen die Hütten geschlossen waren, Wartungs- und Renovierungsarbeiten durchgeführt. Bis auf die Refugios S'Arenalet nördlich von Artà und der Schutzhütte Son Moragues zwischen Valldemossa und Sóller, sind diese Arbeiten abgeschlossen. Die Binifaldó-Hütte zwischen Pollença und dem Kloster Lluc kann derzeit nicht wieder eröffnet werden, weil sie den aktuellen Vorschriften nicht angepasst wurde.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.