Der Anblick ist stellenweise alles andere als erbaulich. | Ultima Hora

19

Der Zustand des Traumstrandes Es Trenc im Süden von Mallorca sorgt unter Urlaubern für Verärgerung. Gegenüber der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora äußerten einige, dass dort das angeschwemmte Seegras einfach nicht weggeräumt werde. Es bildeten sich stinkende und zum Teil meterhohe Ballen.

Weggeräumt werden die Blätter nur vor den ab- und aufbaubaren Strandbuden aus Holz. Allein dort sähe der Es-Trenc-Strand so wie in den Werbebroschüren aus.

Ähnliche Nachrichten

Rund um Mallorca wächst das geschützte Posidonia-Seegras in großen Mengen. Es ist untersagt, darauf zu ankern. Der Es-Trenc-Strand gehört zu einem Naturschutzgebiet, weshalb das Seegras nicht eingeholt wird.