Francina Armengol möchte sich für afghanische Frauen und Kinder einsetzen, die Afghanistan verlassen. (Archivfoto)

5

Die Ministerpräsidentin der Balearen, Francina Armengol, hat der Zentralregierung in Madrid angeboten, Frauen und Kindern aus Afghanistan aufzunehmen. Die Regionalregierung forderte am Montag darum, dass Spanien sich für das Leben der Frauen in dem Land am Hindukusch einsetze.

In dem asiatischen Staat hat am Wochenende die Taliban-Miliz die Macht übernommen. Tausende Menschen versuchen zu fliehen. Am Flughafen der Stadt Kabul spielten sich chaotische Szenen ab: Menschen hielten sich an über das Rollfeld fahrenden Flugzeugen fest.

Ähnliche Nachrichten

Unter dem Eindruck dieser Bilder sagte Armengol: "Das bricht einem das Herz." Millionen Menschenleben seien durch Terror bedroht. Ein anderer Regierungsvertreter sagte, dass es nun internationaler Solidarität bedürfe, um die Menschen in Sicherheit zu bringen. In einer von der Balearen-Regierung verabschiedeten Resolution heißt es, dass die Europäische Union afghanischen Frauen unkompliziert Asyl gewähren müsse.