Deutsches Paar aus Schlucht Torrent de Pareis gerettet

| Mallorca |
Die Schluchtwanderung Torrent de Pareis gilt als schwierig.

Die Schluchtwanderung Torrent de Pareis gilt als schwierig.

Die Guadia Civil hat am Donnerstagnachmittag ein deutsches Ehepaar aus der Schlucht Torrent de Pareis, im Nordwesten von Mallorca, gerettet. Nach Angaben der Rettungskräfte hatte sich das Paar körperlich überschätzt und befand sich in einem dehydriertem Zustand.

Nachdem die Wanderer geortet worden waren, wurden sie mit einem Helikopter der Bergrettung in Sicherheit gebracht.

Die Guardia Civil rät, vor allem im Sommer Berg- oder Wandertouren zu planen. Isotonische Getränke, mindestens drei Liter Wasser, Energieriegel und Snacks gehören unbedingt in den Wanderrucksack. Die Schluchtwanderung durch den Torrent de Pareis gilt als einer der schwierigsten Wanderungen Mallorcas.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Cubay / Vor 4 Monaten

Im Bierkönig wäre das nicht passiert. Dort gibt es genug Getränke. Im schlimmsten Fall fällt man da mal vom Hocker.😂😂😂

Hajo Hajo / Vor 4 Monaten

Es ist immer wieder das selbe, wenn Urlauber einfach meinen, da gehe ich jetzt hin ohne sich vorher genau zu informieren und die nötigen Ausrüstung mit zu führen oder sich führen zu lassen. In Oberbayern passiert das ständig und die Bergwacht hat alle Hände voll zu tun. 2019 war eines der schlimmsten Jahre überhaupt. Es ist nicht nur oft das Fehlen passenden Schuhwerks, Kleidung und Getränke, sondern der gestützte Leichtsinn nach dem Motto, ich habe ja mein Handy dabei.

Hajo Hajo / Vor 4 Monaten

Es ist immer wieder das selbe, wenn Urlauber einfach meinen, da gehe ich jetzt hin ohne sich vorher genau zu informieren und die nötigen Ausrüstung mit zu führen oder sich führen zu lassen. In Oberbayern passiert das ständig und die Bergwacht hat alle Hände voll zu tun. 2019 war eines der schlimmsten Jahre überhaupt. Es ist nicht nur oft das Fehlen passenden Schuhwerks, Kleidung und Getränke, sondern der gestützte Leichtsinn nach dem Motto, ich habe ja mein Handy dabei.