Arzt in Krankenhaus auf Mallorca stirbt an Corona

| Mallorca |
Der Mediziner arbeitete im Krankenhaus Manacor.

Der Mediziner arbeitete im Krankenhaus Manacor.

Ein ungeimpfter Intensivmediziner des Krankenhauses von Manacor, der zweitgrößten Stadt von Mallorca, ist an Corona gestorben. Das erfuhren Lokalmedien aus Ärztekreisen. Der Arzt galt als Impfgegner und wurde 62 Jahre alt. Er starb im Krankenhaus von Son Llàtzer.

Damit wurden bislang 119 Mitarbeiter des Gesundheitswesens in Spanien Opfer der Krankheit. Insgesamt 30.000 Personen haben sich im Land mit Corona angesteckt.

Auf den Balearen starben seit Pandemiebeginn über 1000 Menschen an der Krankheit. Dabei handelte es sich vor allem um ältere Bürger.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 17 Tage

Hoffentlich wird das schön breit getreten und den Impfgegnern vor Augen geführt. Empörend ist allerdings, dass ein Arzt nicht geimpft war. In einem Hospital darf es sowas nicht geben. Er soll Menschenleben retten, aber nicht gefährden.