Neuer Schub bei Impfkampagne auf Mallorca registriert

| Mallorca | | Kommentieren
Am Ex-Krankenhaus Son Dureta herrscht weiter reger Betrieb.

Am Ex-Krankenhaus Son Dureta herrscht weiter reger Betrieb.

Foto: Ultima Hora

Die Einführung des EU-Coronazertifikats als Zugangsberechtigung für Restaurants hat auf Mallorca einen Schub bei der Impfkampagne ausgelöst. Immerhin etwa 5000 Bürger suchten in der vergangenen Woche die Impfstationen auf, um sich die erste Dosis verabreichen zu lassen. Das sei eine Verdopplung verglichen mit der Woche davor, so das Gesundheitsministerium der Balearen.

Am Mittwoch hatten den Angaben zufolge die meisten Bewohner die Zentren besucht, nämlich genau 1858. Etwa 90 Prozent der Dosen wurden Personen unter 50 Jahren gespritzt.

Unterdessen geht die Kampagne mit "Booster"-Auffrischungsimpfungen bei den Bürgern mit über 60 Jahren unvermittelt weiter. Dem Gesundheitsministerium zufolge wurden bis Sonntag genau 35.969 Dosen verabreicht. 29.022 Personen teilten der Regionalregierung mit, sich definitiv nicht impfen lassen zu wollen.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.